Montag, 25. November 2019 21:56 Uhr

Idina Menzel: Bekommt sie in der „Wicked“-Verfilmung wieder die Hauptrolle?

imago images / Runway Manhattan

Idina Menzel (48) möchte wieder in die Rolle der Elphaba im neuen „Wicked„-Film schlüpfen. Die „Die Eiskönigin 2„-Darstellerin gewann 2004 den Tony-Award für ihre Performance in dem erfolgreichen Broadway-Musical rund um die grünfarbene Hexe.

Universal möchte nun die alternative Geschichte der Magierin aus dem Westen, welche auf dem Musical basiert, 2022 auf die große Leinwand bringen. Für Idina kommt dabei nur eine mögliche Schauspielerin für die Hauptrolle der Elphaba in Frage: nämlich sie selbst.

Quelle: instagram.com

Auf die Frage von „Variety“, ob Ariana Grande eine gute Kandidatin für den Part wäre, meinte die 48-Jährige: „Ich glaube immer noch, dass ich Elphaba sein sollte und ich sollte einfach das grüne Make-up auftragen, ein bisschen CGI und den Benjamin Button-Effekt dazu… Ich meine, ich liebe dich, Ariana, aber ich denke, ich bin immer noch relevant hier.“

Musical-Komponist würde eher Ariana Grande vorziehen

Auch ihre damalige Kollegin Kristen Chenoweth, die in der Broadway-Show die Rolle der Galinda verkörperte, sollte Idinas Meinung nach ebenfalls wieder in ihren Part schlüpfen. „Wicked“ soll im Januar 2022 in den deutschen Kinos anlaufen. Nähere Angaben zum Cast wurden bislang noch nicht bekannt gegeben.

Der Musical-Komponist Stephen Schwartz jedoch meinte kürzlich in einem Interview mit „Gay Times“, dass Sängerin Ariana Grande in der näheren Auswahl stünde: „Der ‚Wicked‘-Film steht noch ziemlich am Anfang, um schon jetzt über bestimmte Darsteller zu reden, aber wir kennen alle offensichtlich Ariana Grande und ihr außerordentliches Talent. Wir wären verrückt, wenn wir sie nicht ernsthaft in Betracht ziehen würden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren