Freitag, 29. Juni 2018 12:05 Uhr

„Indiana Jones 5“ schon wieder verschoben

Indiana Jones 5 wird erneut nach hinten verschoben. Der nächste Film des Erfolgs-Franchises sollte eigentlich im Juli 2019 in die Kinos kommen. Der Streifen, bei dem Steven Spielberg Regie führt und Harrison Ford erneut in der Titelrolle zu sehen sein wird, entwickelt sich jedoch zum echten Mammutprojekt.

"Indiana Jones 5" schon wieder verschoben

Foto: FayesVision/WENN.com

Schon wieder musste am Skript gewerkelt werden, schon wieder verzögert sich der Premierentermin. Erst in zwei Jahren, also im Juli 2020 können Fans mit ‚Indiana Jones 5‘ rechnen. Laut ‚The Hollywood Reporter‘ wurde ein anderer Drehbuchautor engagiert, um eine neue Version des Filmes zu schreiben. Dabei handelt es sich um Jonathan Kasdan, der Sohn von Lawrence Kasdan, der seinerzeit das Drehbuch für ‚Jäger des verlorenen Schatzes‘ verfasste.

6. Teil schon in Planung

Derweil teilte Spielberg vor einer Weile mit, dass er bereits einen sechsten Teil der Archäologie-Saga plane. Dabei solle eine Frau im Mittelpunkt stehen, was für die Filmreihe eine echte Revolution wäre. „Wir müssten den Namen von Jones in Joan ändern. Es wäre aber nichts falsch daran“, so der Regisseur gegenüber ‚The Sun‘ – wohl im Scherz.

Ob ‚Indiana Joan‘ bei Fans gut ankommt, bleibt fraglich, allerdings ist der Filmemacher überzeugt von seiner Idee. Grund für die Veränderung könnte auch das Alter des derzeitigen Hauptdarstellers sein, immerhin betonte Spielberg in Bezug auf den fünften Teil: „Es wird der letzte ‚Indiana Jones‘-Film mit Harrison Ford werden, da bin ich mir relativ sicher.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren