Sonntag, 24. März 2019 14:29 Uhr

„James Bond“-Fortsetzung: So denkt Ben Wishaw darüber

Ben Whishaw denkt, dass die Handlung des nächsten ‚James Bond‚-Films noch immer in den Sternen steht. Der 38-jährige Schauspieler wird in 007s neuestem Abenteuer erneut in die Rolle des Q schlüpfen. Trotz seiner wichtigen Rolle schwebe er genau wie die Fans nach wie vor im Dunkeln über die Story des Streifens.

"James Bond"-Fortsetzung: So denkt Ben Wishaw darüber

Foto: WENN.com

„Ich denke, dass sie wahrscheinlich beschäftigt sind, herauszufinden, in welche Richtung die Handlung gehen soll. Wenigstens weiß ich, dass mein Charakter die selbe Person ist“, scherzt Ben Wishaw. Er habe lediglich einen klitzekleinen Einblick erhalten. „Jemand hat mir gesagt, dass es eine Szene mit Qs Katzen geben könnte“, deutet Ben an.

Er fühlt sich nicht berühmt

Dieses Jahr wurde der Brite für seine Performance in der Miniserie ‚A Very English Scandal‘ sowohl mit einem Golden Globe als einem Critics‘ Choice Award ausgezeichnet. Trotzdem fühle er sich nicht als Hollywood-Star.

„Ich habe nicht das Gefühl, als ob es meine Welt ist. Ich bin einfach hereingeschneit und es war eine wunderbare Sache. Ich würde gerne öfter vorbeischauen. Vielleicht öffnet es Türen. Ich denke, wir werden es sehen“, zeigt er sich im Gespräch mit dem ‚Sunday Times‘-Magazin offen. In der Gegenwart berühmter Schauspieler wie Meryl Streep werde der ‚Paddington‘-Star jedoch „schüchtern“. So gesteht er: „Mir fehlen komplett die Worte, wenn ich im gleichen Raum wie sie bin.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren