Montag, 4. Dezember 2017 23:07 Uhr

James Franco: Film über Multitalent Shel Silverstein

James Franco soll für die Filmbiografie über Shel Silverstein Regie führen. Der 39-jährige Schauspieler soll für den kommenden Film über den Kinderbuchautor, Songwriter, Musiker, Filmkomponist, Drehbuchautor, Dichter und Karikaturisten sowohl hinter die Kamera treten als auch die Hauptrolle spielen. Der Film basiert auf Lisa Rogaks Buch ‚A Boy Named Shel‘.

James Franco: Film über Multitalent Shel Silverstein

James Franco mit Bruder Dave. Foto: JRP/WENN

‚Deadline‘ zufolge wird der Film von Chris Shafer und Paul Vicknair geschrieben. Es wird vermutet, dass Franco und sein Bruder Dave Franco zusammen mit Vince Jolivette und Adrian Alperovich den Film produzieren werden. Mary Viola, Gigi Pritzker, Rachel Shane, Sean Sorensen und Stacy Keppler warden den Film koproduzieren. Zuletzt führte Franco für die neue Komödie ‚The Disaster Artist‘ Regie und übernahm auch hier die Hauptrolle.

Silverstein, der 1999 starb schrieb übrigens die meisten Songs der legendären US-Gruppe Dr. Hook & the Medicine Show wie z.B. auch „Sylvia’s Mother“ (1971, siehe Video!) und auch Marianne Faithfulls Welthit „The Ballad of Lucy Jordan“ (1979, Video 2 unten).

Dieses Jahr nur zwei Wochen gearbeitet?

Vor kurzem gestand der Frauenschwarm, dass er dieses Jahr angeblich nur zwei Wochen lang gearbeitet habe. Gegenüber ‚Variety‘ erzählte er: „Ich habe aufgehört. Ich habe dieses Jahr nur zwei Wochen für einen Film der Coen-Brüder als Schauspieler gearbeitet.“ Der ‚Spring Breakers‘-Star behauptet außerdem, dass er es nicht bereut, so viele verschiedene Rollen angenommen zu haben in seinen früheren Jahren. Er fügte hinzu: „Ich denke viel daran zurück und denke ‚Warum habe ich das gemacht?'“

Weiter sagte das Sahneschnittchen: „Ich habe generell nur Dinge gemacht, an denen ich Interesse hatte. Zu einem Zeitpunkt vor acht oder zehn Jahren habe ich diesen Schalter umgelegt und gesagt ‚Weißt du was? Vielleicht ist es das einzige Leben, das ich haben werde. Ich will nicht einem unausgesprochenen Verständnis folgen, wie eine Karriere in diesem Business auszusehen hat und werde eine Menge ausprobieren.‘ Ich habe das so ernst wie möglich genommen. […] Aber ich denke, das Gute an dieser Zeit war, dass ich eine Menge Erfahrungen gesammelt habe. Ich habe sehr früh in meiner Karriere gelernt, dass auch wenn man hart als Schauspieler arbeitet und sich das auszahlt, man eine gewisse Anzahl von Schritten machen muss. Daran musst du arbeiten.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren