04.05.2020 10:45 Uhr

Jennifer Lawrence machte sich bei „Tribute von Panem“-Dreh in die Hose

imago images / Future Image

Josh Hutcherson spielte Jennifer Lawrence am Set von ‚Die Tribute von Panem‘ einen so fiesen Streich, dass sich diese in die Hose machte. Der Schauspieler macht sich einen großen Spaß daraus, Leute in die Pfanne zu hauen – auch seine Co-Darstellerin fiel seiner Lausbubennatur vor einigen Jahren zum Opfer.

„Als wir ‚Die Tribute von Panem‘ drehten, gab es eine sehr realistische, lebensgroße Nachbildung von einem der Charaktere, der von Jägerwespen gestochen wurde. Wir stellten sie in das Badezimmer in Jens Trailer und warteten ab, was passiert“, berichtet der Star. Mit Erfolg: Joshs Plan ging voll auf. „Sie hat sich tatsächlich in die Hose gemacht. Sie hat sich zu Tode erschreckt!“, lacht er.

Unvergessliche Momente

Ganz schön fies gegenüber der Katniss Everdeen-Darstellerin also. Doch seine Fans lieben den 27-Jährige genau für diese unverstellte, spitzbübische Art. Im Gespräch mit dem ‚Cosmopolitan‘-Magazin verrät Josh zwei Fan-Momente, die ihm besonders in Erinnerung geblieben sind.

„Eines Heiligabends war ich zuhause in Kentucky und es klingelte an der Tür. Draußen standen zwei Schwestern, die um die zwölf Jahre alt waren. Ihre Mutter hatte sie von Chicago aus hergefahren“, offenbart er. „Ein anderes Mal fragte mich ein Fan, ob ich ihren Arm mit einem Edding unterschreiben könnte. Später traf ich sie dann zufällig auf der Straße und sie zeigte mir, dass sie sich dieses Autogramm tätowieren hatte lassen.“

Das könnte Euch auch interessieren