Montag, 9. September 2019 09:21 Uhr

Jennifer Lopez von Tierschützern auf „Hustlers“-Premiere attackiert

Foto: imago images / Starface

Jennifer Lopez (50) besuchte am Samstag gemeinsam mit ihrem Verlobten Alex Rodriguez die Filmpremiere von „Hustlers“, in dem sie die weibliche Hauptrolle spielt. Doch beim Gang über den Roten Teppich in Toronto wurde J.Lo von wütenden Tierschützern attackiert.

Jennifer Lopez ist dafür bekannt eine bekennende Pelzliebhaberin zu sein, egal ob als Jackenkragen oder als Pelzmantel, die Schauspielerin und Sängerin hat so einige Teile in ihrem Kleiderschrank. Eine Handvoll Tierschützer, bewaffnet mit Plakaten, war zur Filmpremiere nach Toronto gekommen und begrüßten J.Lo mit lauten Gebrüll, wie die Seite „TMZ“ berichtete.

Sie trägt Pelz in „Hustlers“

Die Tierschützer schrien: „Hör auf Echt-Pelz zu tragen.“ Sie schwenkten ihre Plakate und warfen Flugblätter auf den Roten Teppich. Lopez ließ sich von der verbalen Attacke nicht weiter stören und posierte munter für die Fotografen.

Obwohl Jennifer Lopez an dem Abend keinen Pelz trug, sondern ein gelbe Robe von „Maison de Couture“, hielt das die Tierschützer nicht ab lauthals zu protestieren. Jedoch ist im Trailer von „Hustlers“ bereits zu sehen, dass Jennifer in einem pompösen schwarz-weißen Fellmantel gehüllt ist.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren