Samstag, 21. September 2019 18:23 Uhr

Joaquin Phoenix: 22 kg weniger für „Joker“-Film

Warner Bros.

Joaquin Phoenix (44) musste für seine ‚Joker‘-Rolle mithilfe einer strengen Diät abnehmen. Der Oscar-Preisträger ernährte sich nur von Salatblättern, Spargel und Äpfeln, um sich für seine Hauptrolle in dem von der Kritik gefeierten ‚Joker‘-Film vorzubereiten und verlor dadurch über 22 Kilo.

Joaquin Phoenix: 22kg weniger für "Joker"-Film

Warner Bros.

Gegenüber dem ‚Total Film‘-Magazin erinnerte sich der nur 1,73m kleine Schauspieler an die strenge Ernährungsumstellung, bei der er nur eine eingeschränkte Mahlzeit am Tag essen durfte: „ Es war eine furchtbare Diät. Im Mai fing ich an, nur noch sehr leicht zu essen, wie zum Beispiel Salat mit nur sehr wenig Dressing oder gedünstetem Gemüse, richtig? Und dann trainierte ich. Dadurch verlor ich eine gewisse Menge an Kilos. Und dann fing ich mit der Hardcore Diät an, die nur aus Salatblättern und entweder gedünsteten Bohnen oder gedünstetem Spargel und einem Apfel bestand. Und das einmal am Tag.“

„Man wird verrückt“

Der starke Gewichtsverlust wirkte sich auch auf Joaquins Psyche aus, wie der Schauspieler kürzlich in einem Interview mit ‚Daily Beast‘ zugab: „Es stellte sich heraus, dass es deine Wahrnehmung ändert. Man fängt an, verrückt zu werden, wenn man diese Menge an Kilos in dieser Zeit abnimmt.“

Der Film startet am 10. Oktober in den hiesigen Kinos.

Joaquin Phoenix: 22kg weniger für "Joker"-Film

Warner Bros.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren