Donnerstag, 23. August 2018 14:09 Uhr

Jon Hamm und Ed Harris kommen zu „Top Gun: Maverick“

Jon Hamm und Ed Harris stoßen zur Besetzung der ‚Top Gun‘-Fortsetzung. Der ‚Baby Driver‘-Darsteller und der ‚Westworld‘-Star sind gemeinsam mit Lewis Pullman die letzten Neuzugänge der Besetzung der lang ersehnten Fortsetzung, in der Tom Cruise und Val Kilmer wieder in ihre Rollen aus dem Originalfilm aus dem Jahr 1986 schlüpfen werden.

Jon Hamm und Ed Harris kommen zu "Top Gun: Maverick"

Foto: FayesVision/WENN.com

Bisher gibt es allerdings keine Details dazu, welche Rollen die beiden Schauspieler verkörpern werden. In dem Film wird auch Miles Teller zu sehen sein, der den Part des Sohns von Goose, Mavericks Flügelmann, einnehmen wird. Goose war im Originalfilm von Anthony Edwards gespielt worden. Außerdem gehören zum Cast von ‚Top Gun: Maverick‘ bereits Jennifer Connelly, Glen Powell, Charles Parnell, Jay Ellis, Bashir Salahuddin, Danny Ramirez und Monica Barbaro.

Der zuvor bereits bestätigte Thomasin McKenzie musste indessen wegen Terminproblemen aus dem Projekt aussteigen. Der Blockbuster, der bisher schlicht ‚Top Gun: Maverick‘, nach Tom Cruise‘ Figur, betitelt ist, spielt in einer Welt, in der Luftkämpfe tendenziell mehrheitlich von Dronen statt manuell mit von Menschen gesteuerten Flugzeugen durchgeführt werden.

Die Navy ist anders als 1986

Dennoch besteht nach wie vor Bedarf nach Piloten. Regisseur Joseph Kosinski hatte zuvor bereits ein paar Andeutungen dazu gemacht, was die Fans erwarten können. Er erklärte gegenüber ‚Comingsoon.net‘: „Die Navy ist heute sehr viel anders als in 1986. Damals waren sie seit 15 oder 20 Jahren an keinem Krieg mehr beteiligt. Jetzt, in 2017, befindet sich die Navy seit 20 Jahren im Krieg. Es ist jetzt einfach eine andere Welt, also kann man den ersten Film nicht neu auflegen. Er muss angepasst werden.“ Die Produktion von ‚Top Gun: Maverick‘ soll im September in San Diego beginnen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren