Sonntag, 25. März 2018 20:09 Uhr

Jordan Vogt-Roberts: Marvel-Film ohne Superhelden

Jordan Vogt-Roberts will einen Marvelfilm ohne Superhelden. Der Regisseur mit dem schrägen Bart war bereits an Filmen wie ‚Kong: Skull Island‚ beteiligt war, hat seine absurdeste Filmidee verraten und die ist so ganz anders als alles, was es im Marvel-Universum normalerweise so gibt.

Jordan Vogt-Roberts: Marvel-Film ohne Superhelden

Foto: Apega/WENN.com

Auf Twitter schrieb der Filmemacher: „Ich will bei einem Marvel-Film Regie führen, in dem es keine Superhelden gibt. Es wäre ein absurdes Drama, in dem es um eine Gruppe von zufälligen Menschen geht, die mit der Existenz von Magie und Aliens klarkommen müssen.“ Klingt auf jeden Fall nach einer interessanten Idee. Ob das bei den eingeschworenen Marvel-Fans genau so gut ankommen würde?

„Godzilla Vs. Kong“

Kürzlich erst verriet Jordan, dass ‚Godzilla Vs. Kong‘ eine ähnliche „Sensibilität“ haben würde wie ‚Kong: Skull Island‘. Der 32-Jährige machte den Film zu dem beliebten Blockbuster, der er ist und er freut sich nun auf die Zusammenarbeit mit Regisseur Adam Wingard bei dem neuen Crossover. „Mit Adam zu sprechen, macht mich so glücklich, weil er die Art von Anime-, Manga- und Mechsensibilität, die ich bei Kong reinbringen wollte, ganz genau versteht.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren