05.05.2020 23:20 Uhr

Judi Dench: „Ich war eine ramponierte, räudige alte Katze“

imago images / ZUMA Press

Judi Dench war überhaupt nicht zufrieden damit, wie sie bei „Cats“ ausgesehen hat. In dem Film war die Schauspielerin Ende letzten Jahres in der Rolle der Katze „Alt-Deuteronimus“ zu sehen.

Im Interview mit der ‚Vogue‘, auf deren Cover sie mit 85 Jahren die älteste Frau ist, die je die Titelseite des Magazins zierte, sagte Judi: „Der Umhang, den ich zu tragen hatte! Wie fünf Füchse, die mir am Rücken hängen!“

imago images / Prod.DB/ Universal Pictures

Film war ein Flop

Die Oscar-Preisträgerin hat zugegeben, dass sie enttäuscht war, in dem Film nicht eleganter zu wirken. Sie fügte hinzu: „Ich war eine ramponierte, räudige alte Katze. Ein großer orangefarbener Rabauke.“

Da der Film an den Kinokassen floppte, freute sich Judi besonders, dass sie von ihrem ehemaligen ‚James Bond‚-Kollegen Ben Whishaw aufmunternde Worte erhalten.

Ben Whishaw hat sie getröstet

Sie erklärte: „Ich hatte eine sehr nette E-Mail… nein, keine E-Mail. Einen Text von Ben Whishaw, er hat dafür geschwärmt. So süß. So lieblich.“ Die legendäre Schauspielerin, die in dem Projekt neben Stars wie James Corden, Idris Elba und Taylor Swift auftrat, hatte auch zugegeben, dass sie den Film noch nicht gesehen hatte. „Ich habe nur ein Foto von mir selbst aus dem Film gesehen.“ Ob die das wohl derart  von dem Streifen abgeschreckt hatte? (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren