Mittwoch, 5. Juni 2019 13:00 Uhr

Julia Roberts hätte beinahe „Pretty Woman“ abgelehnt

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Julia Roberts hatte ursprünglich kein Interesse an ‚Pretty Woman‘. Die 51-jährige Schauspielerin porträtierte in der 90er Jahre-Rom-Com die lebhafte Vivian Ward, eine Prostituierte, die sich hoffnungslos in Richard Gere als Geschäftsmann Edward Lewis verliebt.

Julia Roberts hätte beinahe "Pretty Woman" abgelehnt

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Nun offenbarte Julia Roberts, vor der Übernahme des Regie-Zepters durch den verstorbenen Garry Marshall kein Interesse an dem Drehbuch namens ‚3.000‘ gehabt zu haben. In einem Interview mit Kollegin Patricia Arquette, die ebenfalls für die berühmte Rolle vorgesprochen hatte, für ‚Variety Studio: Actors on Actors‘ gab Roberts zu: „Ich hatte kein Interesse daran, in solch einem Film zu sein.“

Sie hatte Bedenken

Der ‚Notting Hill‘-Star bekam letztendlich die Rolle, aber nur wenige Tage später wurde das Projekt abgesagt und die Schönheit stand wieder ohne Job da, wie sie sich auch erinnerte: „Ich bekomme die Rolle. Das Studio, dem es gehörte – diese kleine Filmfirma ging übers Wochenende ein – und am Montag hatte ich keinen Job.“ Der Hollywood-Star erklärte, anschließend das Interesse verloren zu haben, als er herausfand, dass Disney in das Projekt involviert war, da Roberts annahm, das Zeichentrickstudio würde das Projekt in einen Animationsfilm verwandeln. Sobald allerdings der „großartige Mensch“ Garry Marshall mit an Bord kam, war sich die ‚Mona Lisas Lächeln‘-Darstellerin ihrer Sache wieder sicher.

„Also das Drehbuch – da gab es einen Produzenten, der bei dem Drehbuch blieb – und dann ging es an Disney. Und ich dachte ‚Es ging an Disney? Werden sie es animieren? Wie kann das ein Disney-Film werden?‘ Dann, als [Regisseur] Garry Marshall an Bord kam und dann dachte ich, weil er ein großartiger Mensch ist, er traf mich nur, weil ich einmal den Job hatte und er fand es nur fair, mich wenigstens zu treffen, da ich diesen Job drei Tage lang hatte und ihn dann verlor. Und sie änderten das gesamte Ding.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren