Jupiter Awards: Daniel Brühl erhält Preis für Regiedebüt

dpadpa | 28.04.2022, 01:12 Uhr
Daniel Brühl wurde mit einem Preis geehrt.
Daniel Brühl wurde mit einem Preis geehrt.

Christian Charisius/dpa

Die Zeitschriften „TV Spielfilm“ und „Cinema“ haben deutsche und internationale Schauspieler und Schauspielerinnen mit Publikumspreisen geehrt.

Der Komiker Otto Waalkes und die Schauspieler Daniel Brühl und Mads Mikkelsen sind mit einem Jupiter Award geehrt worden.

Die Zeitschriften „TV Spielfilm“ und „Cinema“ vergaben den Publikumspreis zum 44. Mal für herausragende Filmproduktionen und schauspielerische Glanzleistungen, wie eine Sprecherin für den Medienkonzern Hubert Burda Media mitteilte. Die Veranstaltung fand zum ersten Mal seit 2019 live vor rund 80 geladenen Gästen in Hamburg statt.

Preis für Otto Waalkes

Otto Waalkes (73) wurde als bester Darsteller im Kinofilm „Catweazle“ geehrt. Daniel Brühl (43) erhielt den Sonderpreis der Jury für sein Regiedebüt „Nebenan“. Der in Berlin gedrehte Film sei eine hintergründige Satire über Gentrifizierung und Lebenslügen, Missgunst und Neid, hieß es. Dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen (56) wurde die Trophäe als bester internationaler Darsteller für seine Rolle im Kinofilm „Der Rausch“ zuerkannt.

Beste Darstellerin Kino wurde die Schweizerin Luna Wedler (22), die das Publikum im Drama „Je suis Karl“ überzeugt habe. Der aus Hamburg stammende Schauspieler Jannik Schümann (29) gewann zum dritten Mal in Folge einen Jupiter, diesmal in der Kategorie Bester Darsteller TV & Streaming für seine Rolle als Kaiser Franz Joseph I. in „Sisi“. Er sandte eine Videobotschaft von den Dreharbeiten zu Staffel zwei. Auch die 1996 in der Schweiz geborene Sisi-Darstellerin Dominique Devenport wurde geehrt. Ein weiterer Jupiter Award ging an die US-Schauspielerin Kaley Cuoco. Die 36-Jährige erhielt die Auszeichnung für ihre Rolle in der Serie „The Flight Attendant“.