„Jurassic World: Ein neues Zeitalter“: Hier sind die ersten 5 Minuten!

Fabia SoellnerFabia Soellner | 24.11.2021, 23:26 Uhr
Jurassic World 3: Das sind die ersten 5 Minuten des Films!
Jurassic World 3: Das sind die ersten 5 Minuten des Films!

Universal Pictures

„Jurassic World“ geht in die nächste Runde! Universal hat die ersten 5 Minuten des dritten Teils der Dino -Reihe veröffentlicht und damit einen unglaublichen Vorgeschmack darauf gegeben, was uns im nächsten Jahr bevorsteht.

Imposant wie eh und je kommt der fünfminütigen Ausschnitt zu Teil 3 der „Jurassic World“-Reihe daher. Und: Einen so wichtigen Wendepunkt hat es in den 25 Jahren der Jurassic-Filmgeschichte noch nicht gegeben. Im zweiten Teil haben wir gesehen, wie die Dinosaurier in die Freiheit gelangten.

Was bedeutet dieses Affentheater denn nun für die Menschheit?

Jurassic World 3: Der T-Rex wütet nun im Autokino

In einem Land vor unserer Zeit – dieses Prinzip wird in den ersten 5 Minuten des Films aufgegriffen. Man sieht die Dinosaurier, wie sie vor 65 Millionen Jahren gelebt haben, und kann verfolgen, wie sie langsam aus dem Schlaf erwachen. Eine Besonderheit: ein paar der Dinosaurier haben Federn, was in den Filmen bislang noch nie vorgekommen ist. Dann springt der Prolog plötzlich wieder in die Gegenwart: Die Dinos sind auf freiem Fuß, freigelassen von Maisie Lockwood, der Enkelin des reichen Benjamin Lockwood, einem Geschäftspartner von John Hammond (Richard Attenborough) aus dem ersten „Jurassic Park“-Film.

Nun haben sich die Dinos in Teilen Nordamerikas ausgebreitet. Einfangen wird schwierig. Ein T-Rex findet jedenfalls den Weg in ein Autokino und sorgt dort für Angst und Schrecken…

Wie der Titel „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ bereits vermuten lässt, geht es in diesen Teil um den essenziellen Kampf zwischen Mensch und Dinosaurier. Welche Spezies wird siegen? Welche Spezies wird ausgelöscht werden? Soviel (lächerlicher) Pathos muss schon sein.

Jurassic World 3: Das sind die ersten 5 Minuten des Films!
Maisie Lookwood versteckt sich vor dem schlimmsten Dinosaurier der Welt.

IMAGO / Cinema Publishers Collection

Darum hat der T-Rex jetzt Federn

Okay, die Dinos sind frei – und jetzt auch noch gefiedert? Das ist wohl die überraschendste Ent6deckung an den ersten 5 Minuten! Wer die vorherigen Filme kennt, weiß, dass kein Dinosaurier im Jurassic-Universum jemals Federn hatte. Tatsächlich muss man jedoch bedenken, dass man diese Federn nur in der Rückblende sieht – also zu der Zeit, wo die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren gelebt haben. Damals wurde ihre DNS noch nicht von den Forschern verändert und mit der anderen Tieren aufgefüllt.

Regisseur Colin Trevorrow erklärt das Phänomen einfach so: „Ich denke, dass wir eine wirklich gut logische Erklärung haben, warum diese Dinosaurier anders aussehen als die Jurassic-Dinosaurier, die wir kennen. In diesem Fall zeigen wir sie in ihrem ursprünglichen Habitat. Es wurde keine Frosch-DNS benutzt, um die Brücke zwischen den Genomen zu schlagen. Das gab uns die Möglichkeit, Dinosaurier mit Federn zu zeigen.“

Ist „Jurassic World 3“ das Ende der Reihe?

Bei diesem Titel und vor allem der sehr tödlichen Handlung hätte man vermuten können, dass „Jurassic World 3: Dominion“ (wie der Film im Original heißt) der letzte Teil der Jurassic-Reihe sein wird. Falsch gedacht! Bereits Mitte 2020 verkündete der Produzent Frank Marshall, dass mit dem Ende der „Jurassic World“ -Trilogie eine neue Ära beginnen soll. Bei Einnahmen von über 3 Millionen US-Dollar pro Film wäre es auch eine sehr fragwürdige Entscheidung von Universal gewesen, das Spektakel hier enden zu lassen. Die altbekannten Schauspieler werden wir wahrscheinlich nicht wiedersehen, dennoch wird uns sicherlich großes und schreckliches erwarten.

Ab dem 9. Juni 2022 soll „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ endlich im Kino zu sehen. Wer bis dahin nicht abwarten kann, darf sich gerne an der Animationsserie „Jurassic World: Neue Abenteuer“ auf Netflix erfreuen.