Dienstag, 11. Dezember 2018 09:35 Uhr

„Justice League“: Jason Momoa will auch den Zac-Snyder-Cut sehen

Jason Momoa würde liebend gerne die ursprüngliche Version von ‘Justice League‘ sehen, den sogenannten Zack-Snyder-Cut.

"Justice League": Jason Momoa will auch den Zac-Snyder-Cut sehen

Foto: Mario Mitsis/WENN.com

Der ‘Game of Thrones‘-Darsteller schließt sich den DC-Fans an, die seit dem Kinostart von ‘Justice League‘ im November 2017 fordern, den sogenannten Zack-Snyder-Cut zu Gesicht zu bekommen.

Der Fantasyfilm enttäuschte damals sowohl in finanzieller als auch in künstlerischer Hinsicht, weshalb sich viele Fans wünschten, die ursprüngliche Version des Filmes von Regisseur Zack Snyder zu sehen.

„Aquaman“ startet vor Weihnachten

Wie der ‚Aquaman‚-Star nun im Interview mit Josh Horowitz von MTV verriet, kann er die Fans nur allzu gut verstehen, denn er selbst habe ebenfalls ein großes Interesse daran, diese Schnittfassung zu sehen: „Ich bin auch davon besessen. […] Das ist die einzige Sache am Filmgeschäft, die wirklich nervt: Man darf nicht einfach seine Meinung sagen. Aber Ja! Fuck yeah, ich will den Snyder-Cut sehen!“ Ob sich der Wunsch des Stars und der Fans wohl jemals erfüllt, bleibt erstmal fraglich.

Der Schauspieler ist erstmal ab dem 20. Dezember 2018 als ‚Aquaman‘ in seinem eigenen DC-Film im Kino zu sehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren