Sonntag, 13. Oktober 2019 14:24 Uhr

Katharina Thalbach hat immer von Paris geträumt

Foto: Erwin Ennenbach/Universal Pictures

New York war für sie als DDR-Bürgerin zu weit weg. Katharina Thalbachs Traumstadt war immer Paris.

Schauspielerin Katharina Thalbach, die bald im Kino in dem Udo-Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ zu sehen ist, hat immer von Paris geträumt. „New York war für mich nie so ein Traum-Ort“, sagte die 65-jährige Berlinerin der „B.Z.“. „In der DDR wagte man sich auch gar nicht, von New York zu träumen.“ 1978 sei sie das erste Mal dort und überrascht gewesen, wie international die Stadt gewesen sei. „Die Leute sprachen teilweise schlechteres Englisch als ich.“

Paris dagegen sei immer ihre Traumstadt gewesen, weil sie französische Chansons geliebt habe. Sie bedauere es daher, dass die dem Sänger Charles Aznavour bei den Dreharbeiten zu „Die Blechtrommel“ nicht begegnet ist. „Da war ich auch sehr, sehr traurig, denn ich war sehr verliebt in Charles Aznavour.“

Katharina Thalbach hat immer von Paris geträumt

Foto: Universal Pictures

„Ich war noch niemals in New York“

Ihr neuer Film, die Musical-Verfilmung von „Ich war noch niemals in New York“ mit Thalbach, Uwe Ochsenknecht und Heike Makatsch startet am Donnerstag (17. Oktober) in den Kinos.

Dazu sagte Thalbach in einer Mitteilung des Verleihs: „Als ich die Anfrage bekam, ob ich Lust hätte, habe ich sofort ja gesagt. Ich habe ja zusammen mit Andreja Schneider, die auch mitspielt, seit zehn Jahren ein Musikprogramm. Und, ja, das mit dem Singen, das hab’ ich jetzt gelernt in den letzten zehn Jahren, vor allem, dass das Singen glücklich macht. Das erlebe ich auch, wenn ich Oper inszeniere. So von Musik umzingelt zu sein, ist einfach wunder-wunderbar.“

New York ist ein Mythos

Über ihre letzte Reise nach New York sagte die große Theaterschauspielerin: „Vor zehn Jahren war ich das letzte mal da, nicht mehr ganz so aufregend. Leider werden die Städte ja immer ähnlicher, austauschbar. Aber New York ist nun mal ein Mythos, allein schon durch die Filme. Jeder will diese Stadt wohl mal sehen, einmal durch diese Straßen fahren, einmal die Freiheitsstatue sehen… Und es gibt nach wie vor eine tolle Theaterszene dort, ’ne tolle Musicalszene, tollen Jazz, ’ne tolle Konzertszene, großartig. New York ist schon eine Reise wert.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren