Freitag, 29. November 2019 17:55 Uhr

Kaum war Daniel Craig dabei, kamen auch die anderen Stars

Universum Film

Rian Johnson hält Daniel Craig für einen „Schauspieler-Köder“. Der 45-jährige Filmemacher war hocherfreut, als der ‚James Bond‘-Star sich als erster für seinen Krimi ‚Knives Out – Ein Mord zum Dessert‘ anschloss.

Denn sein Name habe laut dem Regisseur den Rest des mit Stars besetzten Casts – zu dem auch Don Johnson, Jamie Lee Curtis, Chris Evans und Toni Collette gehören – schnell überzeugt, sich dem Projekt anzuschließen.

Don Johnson

Universum Film

„Ein Köder für Schauspieler“

Gegenüber The A.V. Club erzählte Rian freudig: „In diesem Fall ging es nur darum, den Grundstein für Daniel zu legen und dann alles andere – er ist ein Köder für Schauspieler. Das half in Bezug auf alle, die einspringen wollen. Alle wollen nur mit Daniel arbeiten. Aber dann war Michael Shannon die zweite Person an Bord, und alle wollen mit Michael arbeiten. […] Ich denke, das hat wirklich geholfen, alle anderen an Bord zu bringen.“

Der Regisseur bestand jedoch darauf, dass er den Film nicht für jede Rolle geschrieben hat, da er gelernt hat, dass er sich dann nur enttäuscht fühlt. „Ich habe gelernt, keine Rollen für Menschen zu schreiben, weil dir das Herz gebrochen wird. Sie sind unvermeidlich nicht verfügbar oder was auch immer. Also versuche ich einfach, mich auf die Charaktere meiner Figuren zu konzentrieren“, so Johnson weiter.

Kinostart ist am 2. Januar.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren