Neuer JobKeanu Reeves: Nach dem „Matrix Resurrections“-Flop holt ihn ein Starregisseur

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 07.01.2022, 20:59 Uhr

IMAGO / ZUMA Press / Chris Young

Nachdem „Matrix Resurrections“ für Keanu Reeves wohl nicht zu dem Erfolg wird, den er sich vorgestellt hat, heuert er jetzt bei Regie-Legende Martin Scorsese an.

05Gerade ist Keanu Reeves (57) in „Matrix Resurrections“, dem vierten (und vielleicht letzten) Teil der Matrix-Filmreihe, zu sehen. Überraschenderweise entpuppt sich der Film zumindest in den USA als Flop, Kritiken und Verkaufszahlen bleiben weit hinter den Erwartungen zurück. Keanu muss aber nicht traurig sein – denn anscheinend hat er schon seinen nächsten, hochkarätig besetzten Job — und der ist für Reeves eine absolute Premiere!

Infos zu Keanus neue Rolle

Wie das US-amerikanische Branchenblatt „Variety“ berichtet, soll Keanu eine Hauptrolle in der kommenden Hulu-Produktion „The Devil In The White City“ gelandet haben. Das dürfte sogar für ein Kaliber wie ihn eine große Ehre sein — denn für die Serie zeichnet niemand geringeres als Martin Scorsese (79, für viele der größte Regisseur unserer Zeit) verantwortlich. Allerdings soll der Schöpfer von Filmen wie „Goodfellas“ oder „Casino“ nicht für die Regie, sondern eher für die Inszenierung zuständig sein. Für Reeves, eine Legende auf der Kinoleinwand, stellt dies seine erste große Rolle im US-Fernsehen dar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Martin Scorsese (@martinscorsese_)

Leonardo DiCaprio spielt Schlüsselrolle in Produktion

Die Serie, die auf dem gleichnamigen Buch von Erik Larson aus dem Jahr 2003 basiert, ist schon seit langer Zeit in Planung. Verantwortlich dafür ist Hollywood-Superstar Leonardo DiCaprio (49), der die Filmrechte bereits 2010 erwarb. DiCaprio (der bei der Produktion — wie auch Scorsese – als ausführender Produzent fungieren wird) wollte zunächst einen Film daraus machen – nun soll die Geschichte als Serie erzählt werde.

Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese sind ein eingespieltes Duo.

IMAGO / ZUMA Wire

Infos zur Handlung

„‚The Devil In The White City‘ erzählt die wahre Geschichte zweier Männer, eines Architekten und eines Serienmörders, deren Schicksale durch die Weltausstellung von 1893 in Chicago für immer miteinander verbunden sind“, ist in der offiziellen Info zum Film zu lesen. Die Handlung verspricht ganz schön starken Tobak: „Der Film folgt Daniel H. Burnham, einem brillanten und anspruchsvollen Architekten, der der Welt seinen Stempel aufdrücken will, und Henry H. Holmes, einem gut aussehenden und gerissenen Arzt, der auf dem Messegelände sein eigenes pharmazeutisches ‚Murder Castle‘ errichtete – einen Palast, der gebaut wurde, um junge Frauen zu verführen, zu foltern und zu verstümmeln“. Der Film soll die Zuschauer „auf eine Reise durch Mord, Romantik und Mysterien im goldenen Zeitalter“ nehmen.

Welche Rolle Reeves dabei spielen wird, ist bislang nicht bekannt.