09.06.2020 18:19 Uhr

Keanu Reeves war begeistert von „Matrix 4“-Drehbuch

imago images / Prod.DB

Keanu Reeves sagte „Matrix 4“ wegen des Drehbuchs zu. Der 55-Jährige spielte die Rolle des Neo bereits im ersten „Matrix“-Film, der 1999 herauskam, ebenso wie in „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“, die beide 2003 erschienen. Danach herrschte für 18 Jahre lang Funkstille um das Franchise – bis jetzt.

Es soll im Mai 2021 einen vierten Teil geben, den ebenfalls wieder Drehbuchautorin Lana Wachowski verfasst hat. Sie ist auch der Grund, weshalb der Schauspieler überhaupt eine Rückkehr in Erwägung zog.

„Wunderschöne Geschichte…“

Auf die Frage, was ihn zu einer Rückkehr zu den beliebten Science-Fiction-Filmen bewegt habe, antwortete Keanu Reeves dem Magazin „Empire“: „Lana Wachowski hat ein wundervolles Drehbuch geschrieben und eine wunderschöne Geschichte, die mich berührt hat. Das ist der einzige Grund, es zu machen.“

Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Autorin und dem „Matrix“-Team. „Wieder mit ihr zusammenzuarbeiten ist einfach großartig. Es war sehr besonders und die Geschichte hat, wie ich finde, eine Menge bedeutende Dinge zu sagen, die uns viel geben können.”

Auch Carrie-Anne Moss wird in ihrer Rolle der Trinity zu der Filmreihe zurückkehren und sie gibt zu, dass sie mit einem vierten Teil nie gerechnet hätte. „Ich hätte nie gedacht, dass es passieren würde. Es war gar nicht auf meinem Radar.“ Als sie den Vorschlag dann bekam, habe es sich wie ein aufregendes Geschenk angefühlt.

Das könnte Euch auch interessieren