16.09.2020 22:54 Uhr

Kim Cattrall beklagt Rollenarmut für die ältere Damen

Kim Cattrall war eine der Ikonen im US-Fernsehgeschäft. Doch nach dem Aus der "Sex and the Ciy"-Serie sah es mau aus für die beliebte Darstellerin. Sie beklagte schon früh die Rollenarmut für ältere Darstellerinnen.

imago images / ZUMA Press

TV-Ikone Kim Cattrall war einst entmutigt durch den deutlichen Mangel an Rollen für ältere Frauen in Hollywood. Die inzwischen 64-jährige, die sechs Jahre lang bis zum Ende im Jahr 2004 in der Serie ‚Sex and the City‘ mitspielte, sagte, sie habe mit 50 Jahren das Gefühl gehabt, dass ihr die Karriere „entgleitet”.

Ab einem bestimmten Alter wird’s eng

Denn sie habe erkannt, dass es nicht mehr viele verschiedene Charaktertypen für Frauen gibt, sobald sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. „In meinen 50ern hatte ich das Gefühl, dass mir die Dinge entgleiten. Es war eine allmähliche Veränderung, aber die Drehbücher wurden halbiert. [In Hollywood] ist man entweder ein naives Mädchen oder eine Hauptdarstellerin und dann eine geschiedene Ehefrau oder eine ältere Frau, die Beziehung zu einem jüngeren Mann hat. Und ich bin keines dieser Dinge. Also wollte ich das mal untersuchen.”

Kim Cattrall über das Geheimnis des Lebens

Kim bekam zwischen 2014 und 2016 eine Rolle als Davina Jackson in der kanadischen Serie ‚Sensitive Skin‘ und hat zugegeben, dass sie sich mit ihrer Figur, die mit dem Altern zu kämpfen hat, identifizieren kann. Sie fügt im Interview mit der Zeitschrift ‚People‘ hinzu: „Das größte Geheimnis des Lebens ist, was als nächstes passiert. Es geht darum, das Schließen einer Tür zu umarmen. Und es geht um deine Lebensfähigkeit, deine Sexualität, deine Erwünschtheit und darum, weiterhin das zu schätzen, was dir die Welt bedeutet hat. Ich habe mich gefragt: ‚Was nun? Stolpern und fallen? Oder blühst du auf?'“

Die Schauspielerin drängte sich dazu, weiter zu arbeiten und wählte gezielt Rollen aus, die sich von ihrer ‚SATC‘-Figur Samantha Jones unterschieden, weil sie nicht immer die gleichen Rollen spielen wollte.

Galerie

Guten Freund durch Corona verloren

Kim Cattrall, die seit acht Jahren mit einem Briten liiert ist, verriet gerade, dass sie einen Freund durch Corona verlor. „Wir haben leider einen guten Freund am Anfang der Pandemie verloren“, gestand sie im Interview mit dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Der war so alt wie ich. Das hat mich bis ins Mark erschüttert. Und das hat mich dazu gebracht, in mich zu gehen, mir klar zu machen, wo ich gerade bin und wo ich hin will. (Bang/PV)

Kim Cattrall: Ihre 8 bekanntesten TV- und Filmprojekte

1984: Police Academy – Dümmer als die Polizei erlaubt
1989: Die Rückkehr der Musketiere
1990: Fegefeuer der Eitelkeiten
1991: Star Trek VI: Das unentdeckte Land
1998–2004: Sex and the City (TV-Serie, 94 Folgen)
2008: Sex And The City – Der Film
2010: Der Ghostwriter
2010: Sex and the City 2

Das könnte Euch auch interessieren