Freitag, 9. August 2019 19:20 Uhr

Kim Cattrall über starke, echte Frauen

Foto: imago images / ZUMA Press

Laut Kim Cattrall liebten die Fans von ‚Sex and the City‘ die „starken“ weiblichen Charaktere. Die 62-jährige Schauspielerin verkörperte in der populären HBO-Serie, die 2004 endete und mit den beiden Kinofilmen 2008 und 2010 gekrönt wurde, bekanntermaßen die sexuell abenteuerlustige Samantha Jones.

Kim Cattrall über starke, echte Frauen

Foto: imago images / ZUMA Press

Obwohl Kim Cattrall zuvor erklärte, „niemals“ in einem dritten Film auftauchen zu wollen, betonte sie dennoch nun, die Serie habe die Zeit überdauert, weil sie starke, echte Frauen darstellte. ‚Entertainment Tonight‘ sagte Kim: „Ich glaube, was Menschen an Sendungen wie ‚Sex and the City‘ und [Kims neuem Projekt] ‚Filthy Rich‘ lieben, sind starke Charaktere. Wisst ihr, echte starke Charaktere. Und dies ist ein neues Kapitel, dies ist ein weiterer starker Charakter. Also genieße ich das wirklich.“

Über ihre neue Rolle

Die Blondine sprach auch über ihre neue Rolle als Margaret Monreaux in der bald startenden Fox-Serie ‚Filthy Rich‘ und erklärte, eine weitere starke Figur zu spielen. „Sie stammt von einer Generation Frauen ab, die sich selbst aufgebaut hat. Sie hatte nicht viel, aber sie hatte den Glauben an sich selbst“, so Cattrall.

„Sie hatte den Glauben. Sie hatte die Familie. Und das brachte sie dorthin, wo sie heute ist. Sie wird die Welt regieren.“ Kim beichtete auch, ihre langjährige Karriere nicht mehr so ernst wie früher zu nehmen, da sie es mittlerweile bevorzugt, am Set Spaß zu haben, während sie an einem Projekt arbeitet. Das hat sie sich auch verdient, finden wir!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren