28.02.2020 21:50 Uhr

„King Richard“: Liev Schreiber spielt in Serena-Williams-Film mit

Foto: Derrick Salters/Starpress

Liev Schreiber schließt sich der Besetzung von ‚King Richard‘ an. Der 51-jährige Schauspieler ist in dem Biopic-Projekt mit von der Partie – es erzählt die Geschichte, wie Richard Williams die Töchter Venus und Serena nach einer harten sportlichen Erziehung in Compton, Los Angeles, zu Tennis-Stars geformt hat.

Laut ‚Deadline‘ wird Liev Schreiber die Rolle des Tennistrainers Paul Cohen spielen, der bereits mit Legenden des Sports wie John McEnroe und Pete Sampras gearbeitet hat. Es wurde auch bestätigt, dass Susie Abromeit, die Reporterin der New York Times, Robin Finn, spielen wird. Will Smith wird in dem von Reinaldo Marcus Green inszenierten Film Richard spielen.

Geschichte der Tennis-Schwestern

Saniyya Sidney und Demi Singleton werden die junge Venus bzw. Serena Williams spielen, während Aunjanue Ellis ihre Mutter Brandi darstellen wird. Jon Bernthal wird als Rich Macci auftreten, der Mann, der die Williams-Schwestern von klein auf ausgebildet hat. Smith gehört zum Produktionsteam, wobei seine Frau Jada Pinkett Smith und ihr Bruder Caleb Pinkett ebenfalls als ausführende Produzenten des Projekts fungieren.

Die berühmten Schwestern waren noch Teenager, als die heute 38-jährige Serena 1999 die US Open gewann und die 39-jährige Venus im Jahr 2000 in Wimbledon für sich entschied. Serena hat insgesamt 23 einzelne Grand-Slam-Turniere gewonnen, während Venus sieben Grand-Slam-Titel für sich entscheiden konnte.