Sonntag, 10. November 2019 12:39 Uhr

Kristen Stewart: Das steckt wirklich hinter dem „Charlie’s Angels“-Remake

SonyPictures

Laut Kristen Stewart war das ‚Charlie’s Angels‘-Remake Elizabeth Banks Idee. Die 29-Jährige ist in dem Streifen gemeinsam mit Naomi Scott und Ella Balinska als die drei Engel zu sehen und wie sie nun verrät, war sie mit der Idee und der Arbeit der Regisseurin sehr glücklich.

„Es hat so einen Spaß gemacht. Liz ist wirklich lustig. Es war ihre Idee, den Film wieder aufleben zu lassen. Ich hatte vorher noch nie mit ihr zusammen gearbeitet, aber ich war immer ein großer Fan“, erklärt die ‚Twilight‚-Darstellerin im Gespräch mit ‚Collider‘.

Kristen Stewart: Das steckt wirklich hinter dem "Charlie's Angels"-Remake

Universal Music

„Diese Frauen sind tatsächlich sehr schlau“

Obwohl die beiden offenbar sehr unterschiedliche Persönlichkeiten haben, haben sie sich gut verstanden. „Wir sind so verschieden. Sie kann einen Witz über praktisch alles machen und ich bin das genaue Gegenteil. Ich war so dankbar und am Ende schrieb sie eine wirklich warme, am Boden gebliebene – aber auch alberne, blöde, manchmal situationskomische – und eine wirklich schöne Geschichte.“

In dem Film soll es also eigentlich um Frauenpower und Teamwork gehen, aber trotzdem sei auch der ursprüngliche Kitsch, der irgendwie zu ‚Charlie’s Angels gehört, nicht abhanden gekommen.

„Diese Frauen sind tatsächlich sehr schlau und es geht um ihre Freundschaft und wie sie zusammen arbeiten. Es hat aber den Kitsch nicht verloren, weil es wirklich so albern ist.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren