Donnerstag, 9. Januar 2020 11:20 Uhr

Kristen Stewart hätte niemals Catwoman-Rolle angenommen

imago images / Future Image

Kristen Stewart findet die Vorstellung, die Rolle der Catwoman an der Seite von Robert Pattinson als Batman zu spielen, absurd. Fans der Schauspielerin sprachen sich dafür aus, die 29-Jährige als Catwoman zu besetzen, nachdem bekannt wurde, dass ihr ehemaliger Freund und ‚Twilight – Biss zum Morgengrauen‘-Co-Star Robert Pattinson die Hauptrolle des Batman übernimmt.

Doch auch wenn die ‚Underwater – Es ist erwacht‘-Darstellerin sich durchaus vorstellen könne, Spaß als Catwoman zu haben, so sei sie dennoch sehr erleichtert, dass der Part schließlich an Zoë Kravitz ging. Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ meinte sie über den Vorschlag, selbst Catwoman zu spielen.

„Absolut absurd“

Sie erklärt: „Das wäre absurd. Nein, überhaupt nicht. Ich meine, das wäre natürlich [cool]. Ich habe ‚Batman‘ geschaut, seit ich ein kleines Kind war, jede Wiederholung der Serie. Das wäre ein richtiger Spaß, aber ich bin auch sehr gut mit Zoë befreundet.“

Auf Robert könnte Kristen dabei gar nicht stolzer sein: „Klar bin ich stolz auf Rob, dass er das ganze [Projekt] macht. Ich kann es nicht abwarten, den Film zu sehen. Also ja, sicher, es wäre eine lustige Idee, [die Catwoman selbst zu spielen], aber in der Realität wäre es verrückt.“

Das könnte Euch auch interessieren