Donnerstag, 27. Juni 2019 19:40 Uhr

Kristen Stewart in „3 Engel für Charlie“: Erster Trailer zum Remake

Frau Stewart. Foto: WENN.com

Am 28. November kommt eine geballte Ladung Frauenpower in die deutschen Kinos: „3 Engel für Charlie“ ist mit Neubesetzung zurück! In die Rollen der drei Top-Agentinnen schlüpfen Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska. In diesem Action-Abenteuer von und mit Regisseurin Elizabeth Banks müssen sich die Engel einer internationalen Bedrohung stellen…

Kristen Stewart in "3 Engel für Charlie": Erster Trailer zum Remake

Frau Stewart. Foto: WENN.com

Britenstar Elizabeth Banks bringt die nächste Generation Engel auf die Kinoleinwand: Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska – wie immer im Dienst des mysteriösen Charles Townsend. Schon seit jeher sind Charlies Engel mit ihren Fähigkeiten in Sachen Sicherheit und Ermittlungsarbeit für private Klienten im Einsatz. Mit der Expansion der Townsend Agency sind die smartesten, furchtlosesten und bestens ausgebildeten Frauen nun auf internationaler Ebene unterwegs.

Darum geht’s

Mehrere Engel-Teams, die von verschiedenen Vermittlern geleitet werden, übernehmen weltweit die härtesten Jobs. Als ein junger System-Ingenieur Details über eine gefährliche Technologie preisgibt, müssen sich die Engel auf eine Mission begeben, bei der sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen müssen, um uns alle zu beschützen.

Quelle: instagram.com

Neben Kristen Stewart spielen Djimon Hounsou („Shazam!”, „Captain Marvel”), Noah Centineo („The Fosters”), Sam Claflin („Ein ganzes halbes Jahr”, „Die Farbe des Horizonts”), Patrick Stewart („Logan“, „Wenn du König wärst”) und Elizabeth Banks („Brightburn”, „Pitch Perfect”-Reihe) höchstselbst mit, die auch Regie führte und das Drehbuch gemeinsam mit Evan Spiliotopoulos und David Auburn verfasste.

Ungewöhnlich: Leider stellt der deutsche Verleih für Tabloids bislang keine der bereits vorhandenen Szenenbilder zur Verfügung. Sehr schwach! Kinostart ist am 28. November.

Übriges wurde „3 Engel für Charlie“ im Herbst letzten Jahres u.a. in den renommierten Studios Babelsberg gedreht und mit Geldern vom Deutschen Filmförderfonds, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und der Mitteldeutschen Medienförderung gefördert.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren