Sonntag, 23. Februar 2020 15:10 Uhr

Liam Neeson verdankt Kumpel Bono Hauptrolle in neuem Drama

Fotos: imago images / ZUMA Press

Liam Neeson verdankt Bono seine Rolle in ‚Ordinary Love‚. Der Darsteller spielt neben Lesley Manville die Hauptrolle in dem Drama von Lisa Barros D’Sa und Glenn Leyburn.

Ohne den U2-Frontmann wäre der 67-Jährige möglicherweise jedoch nie in das Projekt involviert worden. „Er ist ein Kumpel und der Produzent des Films schickte Bono das Skript, weil sie befreundet sind. Bono las es und nahm dann Kontakt zu mir auf. Er meinte ‚Du solltest es lesen. Es ist total fesselnd.‘ Und das war es“, plaudert der Schauspieler aus.

„Es war ein Selbstläufer“

„Also dachte ich, dass es großartig wäre, es zu tun, vor allem als ich hörte, dass Lesley Manville an Bord sein würde. Es war ein Selbstläufer.“ ‚Ordinary Love‘ stellt das erste gemeinsame Filmprojekt der beiden Hollywood-Stars dar – wenn es nach Liam geht, jedoch nicht das letzte. „Zwischen Lesley und mir hat es gleich gefunkt“, schwärmt er im Gespräch mit ‚Collider‘.

„Wir analysierten die Szenen nicht bis ins letzte Detail. Wir vertrauen einfach der Tatsache, dass wir beide einige Jahre Erfahrung im Theater, Fernsehen und Film haben und wir gaben dieser Erfahrung einfach die Erlaubnis, zu atmen, und teilten es miteinander.“

Das könnte Euch auch interessieren