Dienstag, 21. Januar 2020 23:12 Uhr

Lin Shaye (76) macht Stunts in Filmen immer noch selber!

imago images / MediaPunch

Für Lin Shaye steht ihre Sicherheit an erster Stelle, wenn sie an einem Filmset arbeitet. Die Darstellerin ist für ihre Rollen in der ‚Insidious‚-Reihe und ‚Ouija: Ursprung des Bösen‚ bekannt und scheut bei den Dreharbeiten nicht davor zurück, ihre eigenen Stunts zu machen.

Die Schönheit hat nichts dagegen, eine Handlung spannender zu gestalten, indem sie sich im Bereich der Stunts keine Hilfe von einem Stuntman holt, solange sie der Regisseur dabei nicht in Gefahr bringt. In einem Gespräch mit ‚HeyUGuys.com‘ erklärte Liz: „Ich würde niemals verletzt werden wollen, mir ist meine Sicherheit an Filmsets wichtig, weil sich sonst keiner darum kümmert. Ich schätze meine Knochen und diese stehen für mich an erster Stelle.“

Aufgeregt vor Zusammenarbeit mit Nicolas Pesce

Die 76-jährige Darstellerin spielt in dem Horrorfilm ‚Der Fluch‚ die Rolle der Faith Matheson, eine Frau, die an Demenz leidet. Lin war aufgeregt, mit dem Regisseur Nicolas Pesce zusammenzuarbeiten, nachdem sie sich „schrecklich fühlte“, als sie sein verstörendes Regie-Debüt ‚The Eyes of My Mother‘ von 2016 gesehen hatte, das an die Lebensgeschichte des Serienmörders Ed Gein angelehnt ist.

Das könnte Euch auch interessieren