25.08.2020 23:55 Uhr

Macaulay Culkin wird 40: Rückblick auf seine 36-jährige Karriere

Macaulay Culkin wird 40 Jahre alt. Der heute glückliche Schauspieler hat ein Leben voller Höhen und Tiefen, großen Erfolgen und Abstürzen hinter sich.

imago images / ZUMA Press

Macaulay Culkin feiert am 26. August seinen 40. Geburtstag. Das macht froh, insbesondere weil es dem Schauspieler lange Zeit so schlecht zu gehen schien, dass man sich absolut sicher sein konnte, ob er dieses „hohe“ Alter überhaupt erreichen wird.

Der Star aus den 90ern erlangt im Kindesalter internationalen Ruhm, dieser Wuchs ihm und seiner Familie aber schnell über den Kopf. Es folgten ein Jahrzehnt voller Skandale. Egal, ob Drogen, Liebe, Geld oder Verhaftungen der Schauspieler hat alles mitgenommen.

Anlässlich seines Ehrentags wollen wir einen genaueren Blick auf das bewegte Leben des Macaulay Culkin werfen.

Erste Jobs im Kindergartenalter

Macaulay Culkin kommt aus einer Schauspielerfamilie. Sowohl sein Vater als auch seine Tante arbeiteten sehr erfolgreich in dem Metier. Kein Wunder also, dass die Karriere des Stars bereits im süßen Alter von nur vier Jahren begann.

Bereits als kleiner Knirps stand er in dem Theaterstück „Bach Babies“ in New York City erstmals auf die Bühne. Nur vier Jahre später feierte Culkin sein Leinwanddebüt in dem Film „Rocket Gibraltar – Ein letztes verrücktes Wochenende!“ an der Seite von Oscar-Preisträger Burt Lancaster († 1994), Kevin Spacey (61) und Bill Pullman (66)

Weltstar mit 10

Mit der Komödie „Kevin allein zu Haus“ gelang dem possierlichen Sprössling 1990 der internationale Durchbruch. Quasi über Nacht wurde Klein-Macaulay zum weltweiten Superstar, den wirklich jeder kannte. Mehr noch: Um ein Haar hätte er damals seinen ersten Golden Globe in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ gewonnen.

Mit dem Ruhm und den Millionen auf dem Konto begann allerdings auch die private Abwärtsspirale. Der Junge war dem Druck naturgemäß schlichtweg nicht gewachsen und sein raffgieriger Vater gönnte ihm keine Ruhepausen. Er vermarkte ihn als sein Manager schamlos, nur um dann das von seinem Sohn erarbeitete Geld mit vollen Händen auszugeben.

Macaulay Culkin wird 40 - Alle seine Höhen und Tiefen

imago images / Cinema Publishers Collection

Sein Vater misshandelte ihn

Als Macaulay Culkin 14 Jahre alt war, trennte sich seine Mutter Patricia von ihrem Ehemann Kit. Sie und ihre sieben Kinder sagten später aus, dass der Vater alkoholsüchtig und gewalttätig wäre. 

Auch heute, 20 Jahre später, verliert der Star kein gutes Wort über seinen Erzeuger. 2018 bezeichnete er ihn im Interview mit dem Podcast „WTF“ als einen „schlechten Menschen“. Anstatt in zu schützen, soll er ihn körperlich und seelisch misshandelt haben.

Er mochte mich nicht, wir mochten uns gegenseitig nicht. Und jetzt stell dir mal vor, dass die Person, die du nicht magst und die dich nicht mag, in dir die Lösung aller seiner Probleme sieht.“, erinnerte sich der Schauspieler.

Es folgte ein erbitterter Scheidungskrieg, in dem es unter anderem um das Millionenvermögen der Kinder ging. Die Culkin-Geschwister stellten sich auf die Seite der Mutter, woraufhin der Vater jeglichen Kontakt zu ihnen abbrach. Er soll seine Kinder seitdem nicht mehr gesehen haben.

Macaulay Culkin wird 40 - Alle seine Höhen und Tiefen

imago images / ZUMA Press

Galerie

Erste Ehe mit 17

Auch nach der Trennung seiner Eltern wurde das Leben des Kinderstars nicht weniger turbulent. Mit nur 16 konnte er sich via Gerichtsurteil von seinen Eltern emanzipieren. Das bedeutet, dass er trotz seiner Minderjährigkeit vor dem Gesetz wie ein Volljähriger behandelt wird. In seinem Fall hieß das vor allem, dass sein Geld endlich komplett sein eigenes war.

In seinem jugendlichen Leichtsinn heiratete er ein Jahr später seine ebenso 17-jährige Freudin Rachel Miner. Die Ehe verlief erstaunlich skandalfrei, ging aber vier Jahre (1998 – 2002) nach der Hochzeit in die Brüche.

Seine schmerzhafte Beziehung mit Mila Kunis

Sehr kurz darauf kam Macaulay Culkin mit dem heutigen Hollywoodstar Mila Kunis (37) zusammen. Bis heute fragte man sich, in was für einem verqueren Universum es möglich war, dass die wunderschöne Mila und der wenig attraktive Kinderstar tatsächlich ein Paar waren. Ihre Liebe hielt lange neun Jahre – von 2002 bis 2011.

Mila Kunis gab wiederholt zu, dass ihr egoistisches Verhalten der Grund für das Beziehungs-Aus war. Sie erzählte vor zwei Jahren als Gast in Dax Shepards Podcast „Armchair Expert“ zwar nicht, was den exakten Trennungsgrund lieferte, meinte aber: „Ich habe es verkackt. In meinen Zwanzigern war ich ein Arschloch, das kann ich heute zugeben.“

War er wirklich drogensüchtig?

Für lange Zeit kursierten immer wieder Gerüchte um eine angebliche Drogensucht des Schauspielers. Es waren vor allem Bilder von einem extrem mageren, schmuddelig wirkenden Macaulay Culkin mit hagerem Gesicht, die diese wiederholt befeuerten.

Wie schlimm es um den Kinderstar tatsächlich stand, weiß niemand wirklich so genau. Er gab im Interview mit dem Männermagazin „Esquire“ aber zumindest zu, dass er „mit dem Feuer gespielt“ habe, wenn es um Drogenkonsum ging. Aber irgendwie hätte er seine düstersten Tage überstanden, ohne eine Entziehungskur machen zu müssen.

Weiter umschrieb er sein Verhältnis zu Drogen so: „Ich wäre nicht die Person, die ich heute bin, wenn ich in meinem Leben nicht irgendwann einmal Drogen genommen hätte. Ich hatte einige aufschlussreiche Erfahrungen – aber es ist auch verdammt dumm. Abgesehen von gelegentlichen Muskelentspannern nehme ich also keine Drogen mehr. .. Ich fasse das Zeug nicht mehr an. Ich liebe es aber. Drogen sind für mich wie frühere Freunde. Man hat sich einfach auseinander gelebt.“

Beziehung Brenda

Ironischerweise führt der langjährige Hollywood-Bad Boy heute eine Beziehung mit einem Disney-Starlet. Er und Brenda Song (32) sind seit 2017 ein Paar. Die Schauspielerin erlangt mit der Serie „Hotel Zack & Cody“ internationalen Erfolg. Der nächste große gemeinsame Schritt ist ein Baby.

Die attraktive Brenda weiß um das Image ihres Parters. Ebenfalls im Interview mit „Esquire“ sagte sie über ihn: „Die Leute sehen nicht, wie unglaublich nett, freundlich, loyal, süß und klug er ist. Besonders schätze ich an ihm, dass er sein Ding ohne Entschuldigung durchzieht. Er weiß, wer er ist und fühlt sich damit zu 100 Prozent wohl. Eine unglaublich sexy Eigenschaft! Er hat hart daran gearbeitet, die Person zu werden, die er heute ist.“

Quelle: instagram.com

Comeback 2021?

Nach diesen sehr ermunternden News aus dem Hause Culkin freut man sich zu hören, dass der ehemalige Kinderstar wahrscheinlich ein großes Comeback erleben darf. Erstens wird er in der zehnten Staffel von „American Horror Story“ zu sehen sein. Zweitens plant Disney+ ein Remake von „Kevin allein zu Haus“. Für die Streamingplattform soll von Beginn an festgestanden haben, dass dies nicht ohne den legendären Macaulay Culkin vonstatten gehen kann.

Wie die britische Zeitung „Sun“ berichtete, soll er eine kleine Rolle in der geplanten Neuauflage des wohl erfolgreichsten Weihnachtsfilms aller Zeiten übernehmen. Gerüchteweise soll er dafür die gigantische Summe von 2,5 Millionen Dollar geboten bekommen haben!

Man darf gespannt sein, ob dem Star von damals tatsächlich ein Comeback gelingen wird.