Donnerstag, 28. November 2019 23:20 Uhr

Mark Ruffalo: Kommt Hulk vs. Wolverine?

imago images / ZUMA Press

Für Mark Ruffalo (52) ist die Geschichte seiner Rolle „Hulk“ noch nicht zu Ende erzählt. Der 52-jährige „Marvel“-Star hat kürzlich ein Treffen mit Studio-Chef Kevin Feige (46) abgehalten, in dem sie über bevorstehende Pläne für die Figur des grünen Superhelden diskutiert haben.

Auf der Comic Con in Tokyo sagte Mark zu weiteren Plänen: „Kevin Feige hat mich letzte Woche gefragt, ob ich noch mehr Ideen oder Geschichten für den Hulk habe. Und ich sagte: ‚Ja, ich denke, es gibt noch einige Geschichten zu erzählen.‘ Und er sagte: ‚Nun, warum kommst du nicht rein und erzählst mir davon und wir werden sehen, ob wir einen Platz für dich im Marvel-Universum finden können?“

Ein neuer Held soll her

Der Schauspieler, der in sieben Marvel-Filmen den „Hulk“ verkörperte, will, dass die Figur vor allem gegen einen anderen Helden antritt. „Hulk vs. Wolverine. Das würde ich gerne sehen“, verrät Mark eine seiner Ideen. Allerdings könnte Mark nicht gegen Hugh Jackman antreten, da dieser in ‚Logan – The Wolverine‘ aus dem Jahr 2017 stirbt. Bleibt abzuwarten, ob sich noch ein anderer Held als Gegner findet…

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren