Mittwoch, 27. November 2019 22:24 Uhr

Mark Ruffalo und Chris Hemsworth haben bei „Thor“ fast alles improvisiert

imago images / APress

Mark Ruffalo plauderte aus, dass er und Chris Hemsworth das Drehbuch für ‚Thor: Ragnarok‚ (Thor: Tag der Entscheidung) quasi „improvisiert“ haben. Der 52-Jährige spielt den ‚Hulk‘ im Marvel Cinematic Universe und verriet nun, dass er „viel Spaß“ mit Chris und Regisseur Taika Waititi hatte.

Auf der Tokyo Comic Con erzählte Mark Ruffalo aus dem Nähkästchen: „Wir haben viel Spaß zusammen. Eigentlich haben Chris Hemsworth und ich ‚Thor: Ragnarok‘ zusammen gemacht, und wir haben im Grunde das gesamte Drehbuch improvisiert. Wir hatten eine tolle Zeit mit Taika Waititi, und es hat einfach Spaß gemacht. Wir haben in Australien gedreht, wir haben viel gespielt, wir haben viele Witze gemacht, es war eine großartige Zeit.”

Hochgelobter Film

‚Thor: Ragnarok‘ wurde von den Kritikern allgemein dafür gelobt, dass sie dem Franchise ein Gefühl der Komik verliehen haben. Und Chris gab zu, dass er sich „energiegeladen“ fühlte, als er seinen Charakter zum wiederholten Male spielte.

Er sagte: „Ich würde immer noch gerne mehr tun, um ehrlich zu sein. Ich weiß nicht, was der Plan ist. Ich habe das Gefühl, dass wir einen so anderen Charakter erschlossen haben. Ich fühle mich energischer für die Möglichkeit, wo es hingehen könnte… Aber ich werde das für andere Projekte und für andere Charaktere benutzen, wenn es hier das Ende ist.”

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren