23.03.2020 13:55 Uhr

Mark Wahlberg hat Angst, dass er sich beim Tanzen blamiert

imago images / Picturelux

Mark Wahlberg wird laut eigenen Angaben wohl nie in einem Musical-Film zu sehen sein. Der 48-jährige Schauspieler habe zwar keine Angst, sich vor der Kamera lächerlich zu machen, jedoch kommt eine Sache für den ‚The Fighter‘-Star definitiv nicht in die Tüte: er wird niemals mehr singen und tanzen

Deshalb schließt er es auch aus, jemals in einem Musical aufzutreten. Auf die Frage, ob er eine Romantikkomödie machen würde, stellt er im Interview mit der Zeitschrift ‚Observer‘ klar: „Ich würde mich darauf stürzen! Aber nichts mit Singen und Tanzen darin. Ich mache kein Musical. Ich musste mehr singen und tanzen, als ich wollte… in Filmen. Und das ist mir am wenigsten lieb“, so der Darsteller.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mark Wahlberg (@markwahlberg) am Dez 19, 2019 um 8:49 PST

Intensive Vorbereitung auf Rollen

„Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich mich nicht mehr wirklich selbstbewusst fühle und keine Angst habe, verletzlich auszusehen oder zu riskieren, lächerlich auszusehen, aber ich weiß nicht… Ich fühle mich lächerlich, wenn ich tanze und singe.“

Mark ist gerne sehr gut auf seine Filmrollen vorbereitet – wenn er also ein Drehbuch erhält, liest er es „drei bis vier Mal am Tag“. Zudem ist es Mark wichtig, im Bilde über die Dreharbeiten zu sein: „Ich möchte wirklich wissen, wo wir stehen, was die Kontinuität betrifft. Ich möchte wissen, was wir tun und wie wir es tun.“ Wahlberg wird demnächst in Peter Bergs Action-Komödie ‚Wonderland‚ zu sehen sein.