Samstag, 17. Februar 2018 09:25 Uhr

Hobbit Martin Freeman beinahe in Star Wars

Martin Freeman hätte beinahe eine Rolle in Star Wars gelandet. Der 46-Jährige war mal für eine Rolle im Gespräch, doch offensichtlich wurde daraus dann doch nichts. Dennoch wäre er auch heute nicht abgeneigt, ein Teil des Franchises zu werden.

Hobbit Martin Freeman beinahe in Star Wars

Foto: Lia Toby/WENN.com

„Ich habe mich mal mit den Leuten unterhalten vor ein paar Jahren. Und es stimmte alles, aber da gab es noch andere britische Schauspieler, die sie besser fanden als mich“, sagt er in einem Interview mit ‚JOE‘. Wenn er eine Rolle bekäme, wäre er aber definitiv an Bord. „Ja natürlich. Natürlich wäre ich das.“

Am besten bekannt ist der Schauspieler für seine Verkörperung des Bilbo Beutlin in ‚Der Hobbit‘, doch auch Everett K. Ross in den Marvel-Filmen ‚The First Avenger: Civil War‚ und ‚Black Panther‘ und als Watson in BBCs Sherlock Holmes begeisterte er die Fans.

Besonders das Marvel-Universum fasziniert ihn momentan. Seine Figur durchlaufe in ‚Black Panther‘ eine erhellende Reise. „Ich bin der Regierungstyp. Ich bin der CIA-Typ Everett Ross, der auch schon in den Comics auftauchte, und der eine Art unsicheren Waffenstillstand mit T’Challa, der der Black Panther ist, hat.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren