Donnerstag, 10. Oktober 2019 23:06 Uhr

Marvel-Film nur mit weiblichen Superheldinnen?

Brie Larson in „Captain Marvel“. Forto: Marvel Studios 2019

Brie Larson verrät, dass es Gespräche über einen rein weiblichen Marvel-Superheldenfilm gab. Die 30-jährige Schauspielerin enthüllt, dass einige weibliche Darsteller den Marvel-Studios-Chef Kevin Feige nach der Idee eines Superheldenfilms mit weiblichen Helden gefragt hätten.

Die Oscar-Preisträgerin selbst, machte mit dem ‚Captain Marvel‘-Film, in dem sie Carol Danvers alias Captain Marvel, die Titelheldin, spielte, schließlich den Anfang mit der Frauen-Power. Der Blockbuster ist nämlich der erste eigenständige Film im Marvel-Universum, der einen weiblichen Superhelden als Protagonisten zeigt.

„Wir wollen das“

In einem Interview mit dem Branchenblatt ‚Variety‘ erklärte Brie Larson: „Ich werde sagen, dass viele weibliche Darsteller von Marvel zu Kevin gegangen sind und wir dachten: ‚Wir sind zusammen, wir wollen das machen.‘ Was das bedeutet, weiß ich nicht. Weißt du, ich bin nicht verantwortlich für die Zukunft von Marvel“.

Allerdings sei es etwas, für das ihre Leidenschaft brennt. „Ich denke, wenn genug Menschen auf der Welt darüber reden, wie sehr sie es wollen, vielleicht wird es dann passieren“, fügte die ‚Raum‘-Darstellerin der Zeitschrift hinzu.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren