Donnerstag, 14. Mai 2020 15:48 Uhr

„Matrix 4“-Dreharbeiten werden fortgesetzt

imago images / Future Image

Die Dreharbeiten zum vierten „Matrix“-Teil sollen schon bald weitergehen. Die Produzenten des Streifens, in dem Keanu Reeves, Carrie-Ann Moss, Neil Patrick Harris und Jonathan Groff zu sehen sein werden, wollen so schnell wie möglich wieder ans Set.

Das berichtet „Variety“. Deshalb wurden jetzt neue Verträge abgeschlossen, die die Schauspieler bis zum 6. Juli zum Dreh verpflichten. Vor Ausbruch der Corona-Krise wurde in San Francisco und Berlin gedreht, noch fehlen jedoch einige Szenen, um den lang erwarteten Streifen zu komplettieren.

Agent Smith wird nicht mit dabei sein

Eigentlich soll „Matrix 4“, bei dem Lana Wachowski Regie führt, am 21. Mai 2021 in die Kinos kommen. Ob das Premierendatum trotz Drehverzögerung eingehalten werden kann, ist jedoch fraglich. Hugo Weaving, den „Matrix“-Fans sicher besser als Agent Smith bekannt, kann allerdings nicht für Teil vier vor der Kamera stehen, wie er kürzlich bekannt geben musste.

Offenbar scheiterte das Vorhaben aus Termingründen. Gegenüber dem Magazin „Time Out“ hat der 59-Jährige erklärt: „Ich war in Kontakt mit Lana Wachowski, aber letztendlich hat sie entschieden, dass das vom Timing her einfach nicht passt. Wir hatten zwar eigentlich vorher schon die Zeiten geklärt, aber dann hat sie anscheinend ihre Meinung geändert.“ Ein bisschen wehmütig fügte er hinzu: „Sie machen jetzt ohne mich weiter.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren