Samstag, 12. Oktober 2019 09:27 Uhr

Matt Damon: „Es ist ein hartes Business“

2019 Twentieth Century Fox

Matt Damon ist demnächst an der Seite von Christian Bale in dem Rennfahrer-Film „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ zu sehen. In einem Interview sieht er keine Parallelen zwischen diesem Sport und dem Schauspieler-Dasein.

„Als Schauspieler leben wir ein anderes Risiko, als Rennfahrer. Aber es ist ein hartes Business“, sagte der 49-Jährige der österreichischen „Kronenzeitung“. Sein berühmter, vier Jahre jüngerer Kollege Christian Bale fügt hinzu: „Es gibt keine Garantien. Es besteht auch die Gefahr, gar nichts zu verdienen, man weiß nicht, wann der nächste Job kommt. Manchmal denken wir uns: Verdammt! Das passiert wirklich. Wir beide haben es geschafft!“

Matt Damon: "Es ist ein hartes Business"

2019 Twentieth Century Fox

Darum geht’s in „Le Mans 66“

Die beiden Oscar-Preisträger spielen die Hauptrollen in dem Rennfahrerfilm unter der Regie von James Mangold. Der Film basiert auf der wahren Geschichte des visionären amerikanischen Sportwagenherstellers Carroll Shelby (Matt Damon) und des furchtlosen, in Großbritannien geborenen Rennfahrers Ken Miles (Christian Bale).

Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 in Frankreich besiegen.

„Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ startet am 14. November.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren