Donnerstag, 14. November 2019 20:29 Uhr

Matt Damon ist ein Außenseiter

Foto: imago images / ZUMA Press

Matt Damon fühlt sich immer noch wie ein Underdog. Der 49-jährige Schauspieler hat in der Vergangenheit bereits eine Menge Awards einfahren können und seine Filme sind an den Kinokassen oft ein Erfolgsgarant. Trotzdem zweifelt er immer noch manchmal an seinem Erfolg und verspürt nicht selten noch dieselbe Unsicherheit wie zu seinem Karrierebeginn.

Im Interview mit ‚People Now‘ erklärt Matt Damon: „Ich glaube, alle Schauspieler fühlen sich manchmal [wie ein Underdog]. Ich glaube nicht, dass ich mich in meiner Karriere jemals wirklich sicher gefühlt habe. Der Anfang ist so hart und du wirst so oft übersehen und abgewiesen, das setzt sich in dir fest.

Er hat Geld ausgeschlagen

Es ist, als hinge das Damoklesschwert immer über dir.” Dass Damon eine echte Größe in Hollywood ist, zeigt sich auch an den Rollen, die er in der Vergangenheit ablehnte. Ein Angebot von James Cameron für dessen Mega-Blockbuster ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ schlug der ‚Bourne‘-Star beispielsweise aus – trotz angebotener Gewinnbeteiligung.

„Ich habe mehr Geld als jeder andere Schauspieler ausgeschlagen“, verriet er vor einer Weile im Interview mit ‚GQ‘. Obwohl er sich heute manchmal über die verpasste Chance ärgere, weiß Damon, dass Geld nicht alles ist. Er sagt: „Das ist immer noch brutal. Aber all meine Kinder haben genug zu essen. Mir geht es gut.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren