Dienstag, 10. Juli 2018 13:30 Uhr

Mickey Rourke wird zum Rassisten

Mickey Rourke wird in dem neuen Film ‚Night Walk‘ die Rolle eines sogenannten White Supremacists übernehmen. Der 65-jährige Schauspieler soll neben Sean Stone, dem Sohn des preisgekrönten Regisseurs Oliver Stone, ein rassistisches Mitglied der Aryan-Brüderschaft, einer Neonazi-Bewegung, verkörpern.

Mickey Rourke wird zum Rassisten

Foto: WENN.com

Berichten der ‚Daily Mail‘ zufolge hat Rourke am Wochenende in einem Studio in Los Angeles Szenen für den Streifen gefilmt und trug dafür ein großes Hakenkreuz-Tattoo auf seinem Hals. In dem Film wird Rourkes Charakter versuchen, die Figur von Stone in die Fänge der rassistischen Organisation zu bekommen, nachdem dieser zu Unrecht wegen Mord an seiner arabischen Frau verurteilt wurde. Der Film wird allerdings erst im nächsten Jahr erscheinen.

Quelle: instagram.com

Liebesgeschichte, die zum Albtraum wird

Bis dahin müssen sich die Fans mit der Inhaltsbeschreibung, die Stone gegenüber ‚DailyMail.com‘ preisgegeben hat, begnügen: „Es ist die Geschichte über ein unglückliches Liebespaar, das aus zwei verschiedenen Kulturen stammt. Er ist ein weißer Typ aus den USA und sie eine Frau aus dem Mittleren Osten. Ihre Liebesgeschichte wird zum Albtraum, wenn mein Charakter zu Unrecht verurteilt wird, weil er sie in ihrem Heimatland umgebracht haben soll. [Im Gefängnis] muss er sich dann entscheiden, ob er sich zum Selbstschutz der [Neonazi-Gruppe] oder einer muslimischen Gang anschließen soll.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren