Donnerstag, 11. Oktober 2018 22:46 Uhr

„Mission Impossible 7“: Tom Cruise soll ins All

Christopher McQuarrie plant, die ‚Mission: Impossible‘-Reihe in den Weltraum zu entführen. Der amerikanische Filmemacher, der bei ‚Mission: Impossible – Rogue Nation‘ und ‚Mission: Impossible – Fallout‘ Regie führte, hat verraten, dass er die Filmserie gerne in den Weltraum verlagern würde, weil die Filme bereits „am Rande“ alles Möglichen seien.

"Mission Impossible 7": Tom Cruise soll ins All

Foto: Mario Mitsis/WENN.com

Nach der Möglichkeit gefragt, ‚Mission: Impossible‘ ins All zu entführen, sagte McQuarrie gegenüber ‚Collider‘: „Ich denke, das ist unumgänglich. Wir sind schon ziemlich an den Rand alles Möglichen gegangen, also ja, früher oder später wird Tom [Cruise] im All sein. Wenn es einen Schauspieler gibt, der der erste Schauspieler im All sein wird, dann ist es Tom oder es ist jemand… es ist [James] Cameron, Chris Nolan oder Tom. Es wird einer dieser drei Typen sein. Das ist das neue Weltraumrennen.“

Der Regisseur hat bereits das Angebot bekommen, einen weiteren Teil der Action-Reihe zu inszenieren, aber er möchte sich zur Zeit erst einmal eine Pause gönnen.

Das dauert noch!

Außerdem erklärte McQuarrie, er habe Glück, dass Tom, der die Hauptrolle des Ethan Hunt spielt, momentan mit einem anderen Filmprojekt beschäftigt ist. „Diese Frage wurde mir gestellt und ich… glücklicherweise ist Tom mit einem anderen Projekt beschäftigt. Und ich atme gerade ein wenig durch und denke einfach daran… meinen Kopf frei zu kriegen. Ich bin seit fünf Jahren an ‚Mission‘ dran. Zwei von ihnen, nacheinander. Wir gingen direkt von dem Einen zum Anderen, also stellten sie definitiv diese Frage und ich sagte ‚Kann ich nur eine Minute durchatmen und darüber nachdenken?‘ Also ist das der Ort, an dem wir uns befinden“, erläuterte der Filmemacher.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren