Dienstag, 10. März 2020 23:36 Uhr

„Mulan“ vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film sehen durften…

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Am 9. März fand in Los Angeles die Weltpremiere zum neusten Disney-Spektakel ‚Mulan‘ statt. Wir haben die schönsten Bilder der Premiere von Hauptdarstellerin Liu Yifei und unsere Kinotante Katrin durfte schon drei längere Szenen vorab sehen. Hier ihr Bericht!

Eine junge, furchtlose Heldin wird mit ihrem Temperament und ihren atemberaubenden Kampfkünsten die große Leinwand erobern: Deutscher Kinostart ist am 26. März 2020.

"Mulan" vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film schon sehen durften...

Presley Ann/Getty Images for SHEIN

Disney bringt demnächst die Realverfilmung der Geschichte des Mädchens Hua Mulan heraus. Wir erinnern uns: Altes China. Der Kaiser verlangt für sein Heer aus jeder Familie einen Mann. Hua Mulans Vater ist in einem Alter, wo man das Kämpfen zwar nicht verlernt hat, aber nicht mehr so richtig kann.

Die Disney Studios hat eine sehr ergreifende Szene bereit gestellt, in dem dieser äußerst schwierige Konflikt zwischen Vater und Tochter dargestellt wird. Kneift der Vater und schickt stattdessen seine Tochter in die Armee?

Frauen dürfen nicht in die Armee des Kaisers

Vater und Tochter halten große Stücke auf Tradition und Aufrichtigkeit. Umso schwerer ist es, als der Vater nach dem rituellen Schleifen seines Schwertes mit einem exklusiv damit vorgesehenen Schleifstein, sein Schwert an seine Tochter übergibt. Als Mulan das Schwert zieht, ist es, als hätte sie nie ein anderes in der Hand gehabt. Sie führt das Schwert als Verlängerung ihres Körpers, der „Tanz“ mit dem Schwert sieht wie eine Verheißung aus und das Mulan ihren Vater würdig vertreten wird – aber auch der das drohende Unglück, weil es verboten ist und noch dazu ein richtiger Betrug mit Vorsatz. Aber sei es drum: das Schwert des Vaters geht in der Zeremonie auf die Tochter über. Das Mädchen Hua Mulan gibt es nicht mehr. Sie ist verkleidet als Junge und nennt sich von nun an Hua Hun.

"Mulan" vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film schon sehen durften...

Jesse Grant/Getty Images for Disney

Der kaiserliche Drill ist besonders hart

Eine andere, ebenfalls von Disney bereitgestellte Szene zeigt den Drill der Soldaten – das sieht sehr anstrengend aus! Man könnte es auch Körperertüchtigung durch Kampfsport nennen. Im Freien versteht sich. Bei klirrender Kälte, aber immerhin – es liegt Schnee, die Sonne scheint und der Himmel könnte blauer nicht sein. Mulan und ihr Gegenüber sind zwei von sehr sehr vielen, die immer wieder die selben Bewegungen üben. Bis Mulan sich erlaubt, die Situation mit ein bisschen Freestyle-Kampf aufzumischen. Die durchweg männlichen Mitkämpfer sind erstaunt über die Fähigkeiten des Neuen. Mulan selbst sieht sehr erbost aus, man sieht ihr an, wie schwierig die Gesamtsituation für sie ist.

"Mulan" vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film schon sehen durften...

Jesse Grant/Getty Images for Disney

Es geht ans Eingemachte – Attacke!

Die dritte vorab gezeigte Szene ist ein Kampfeinsatz. Die Gegner sind sehr schwarz gekleidet und reiten allesamt auf wunderschönen kräftigen pechschwarzen Pferden und es ist trotz Massenszene sehr gut auszumachen, was da an Truppenbewegungen so vor sich geht. Mulan gehört zu einer Gruppe, die einen Teil des Gegners zu Pferd verfolgen soll. Der Ritt wird von gegnerischen Pfeil-Salven attackiert und schon bald ist Mulan die alleinige Verfolgerin. Sie dreht sich um, sieht noch, wie zwei aus den eigenen Reihen fliehen, hält kurz inne und setzt dem Gegner dann hinterher. Ist das Dämlichkeit oder Entschlossenheit?

"Mulan" vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film schon sehen durften...

Alberto E. Rodriguez/Getty Images for Disney

Auf jeden Fall ist das eine Szene, die klar macht, aus welchem Holz Mulans Charakter ist. Was soll man sagen – die Disney-Leute wissen eben wie Spannung ohne Alterseinschränkung gehalten wird.

Die Realverfilmung des Disney-Klassikers „Mulan“ ist realistisch und mit tollen Kampfkunstszenen. Die Zutaten sehen wunderbar aus: die sehr bergig-schroffe Landschaft, die Kostüme, die ganze Ausstattung macht richtig Laune auf den Film. Der Filmstoff „Mulan“ gehört zur Gattung Fantasy-Film – aber die Szenen wirken vielleicht gerade deshalb sehr echt. Und eines gibt es noch zu vermelden – es wird definitiv nicht gesungen. Freunde des gepflegten Musicals müssen aber nicht ganz auf ihre Mulan-Songs verzichten, denn in der Filmmusik werden die Themen immer wieder angespielt.

"Mulan" vorm Kinostart: Was wir schon vorab aus dem Film schon sehen durften...

Yifei Liu. Foto: Jasin Boland..© 2019 Disney Enterprises, Inc.

 

Das könnte Euch auch interessieren