12.05.2020 23:10 Uhr

Neve Campbell ist bereit für „Scream 5“, aber …

imago images / ZUMA Press

Neve Campbell gibt zu, dass es sich seltsam anfühlt, „Scream 5“ ohne Wes Craven in Erwägung zu ziehen. Der legendäre Regisseur, der die „Scream“-Reihe ins Leben gerufen hat, verstarb 2015 im Alter von 76 Jahren.

Nachdem die 46-Jährige kürzlich verriet, dass sie ihre Rolle als Sidney Prescott in einer Fortsetzung des Horror-Franchises erneut spielen könnte, gab sie nun zu, dass sie anfangs zögerte, überhaupt daran zu denken, ohne Craven in das Franchise zurückzukehren.

„Es ist genug Zeit vergangen“

Neve änderte ihre Meinung jedoch, nachdem sie einen „wirklich respektvollen Brief“ von den neuen Filmemachern Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett erhalten hatte.

Sie teilte dem „The Hollywood Reporter“ mit: „Ich hatte definitiv eine Phase, in der ich dachte, es wäre einfach zu seltsam, einen Film ohne Wes zu machen, und ich war mir nicht sicher, ob ich das tun wollte. Aber ich denke, es ist genug Zeit vergangen. Ich erhielt diesen wirklich, wirklich respektvollen Brief von den Regisseuren [Bettinelli-Olpin und Gillett] des neuen Films.“

Sie fügte hinzu: „Sie kamen mit ‚Scream 5‘ zu mir, und diese Regisseure sind unglaublich talentiert. Sie schrieben einen Brief, in dem sie Wes auf so schöne Art und Weise ehren.“

Und weiter: „Sie brachten zum Ausdruck, dass der Grund, warum sie Horrorfilme machen, Wes und die ‚Scream-Filme‘ sind. Sie brachten auch zum Ausdruck, wie überwältigt sie von der Idee sind, tatsächlich die Gelegenheit zu bekommen, einen davon zu machen, und wie sehr sie Wes‘ Vision ehren und respektieren wollen.“

Wann die Produktion der Fortsetzung beginnt, steht jedoch noch in den Sternen: „Wir stehen erst am Anfang der Verhandlungen, und wir werden sehen müssen, wie es mit COVID und allem weitergeht. Es sind noch viele Dinge in der Schwebe“, so Campbell weiter. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren