Mittwoch, 20. Dezember 2017 16:02 Uhr

Nick Cannon will damit Frauen unter die Augen greifen

Nick Cannon dreht einen Film, um „Frauen zu stärken“. Der 37-jährige Star wird für ‚She Ball‘ sowohl das Drehbuch schreiben, die Regie übernehmen, die Produktion leiten als auch selbst vor die Kamera treten.

Nick Cannon will damit Frauen unter die Augen greifen

Nick Cannon mit seinen Zwillingen Moroccan Scott und Monroe bei einer Charity-Veranstaltung im November. Foto: FayesVision/WENN.com

Der Film ist eine Geschichte über Frauen-Straßenbasketball, in der auch Evan Ross, Chris Brown, Cedric the Entertainer und Rebecca De Mornay auftreten werden. Ihnen schließen sich außerdem eine Vielzahl echter Ballspieler der WNBA, Ball Up und der Basketball Beauties League an, darunter Melody Rae Kandil, Jaliah Manuel und Tammy Brawner. Nick wird gemeinsam mit seiner Firma Ncredible Entertainment den Film koproduzieren.

Im Gespräch mit ‚Variety‘ erzählt der Ex von Superdiva Mariah Carey: „Ich bin sehr begeistert von dem Film. Es ist etwas sehr Eindringliches für die Kultur, ein Aufschwung für die Gemeinschaft und das Hauptanliegen des Films ist es, Frauen zu stärken! Es wird unglaublich!“ Der ehemalige ‚America’s Got Talent‘-Moderator wird gemeinsam mit Birdman den Soundtrack für den Film kreieren. Außerdem wird er im Film selbst Avery Watts spielen, der die schlechteste Frauen-Streetball-Liga der Stadt engagiert, die ihm dabei helfen soll, das von ihm verwaltete Gemeindezentrum zu retten und seine siebenjährige Tochter aufzuziehen.

„Basketball war schon immer Teil meines Lebens“

Mitproduzent Demetrius Spencer von One Media Worldwide verspricht, dass der Film etwas „Besonderes“ werde: „Basketball war schon immer ein großer Teil in meinem Leben, seit ich ein Kind war. Ich wollte schon immer einen Film über Sport machen, der eine Atmosphäre wie die klassischen urbanen Filme vermittelt, mit denen ich aufgewachsen bin. Die Liebe für das Spiel durch Frauenbasketball zu sehen, die Kraft und unglaubliche Stärke, die sie auf und abseits des Spielfelds abliefern, macht den Film noch außergewöhnlicher.“ Ball Up, das Unterhaltungsstudio hinter der Streetball-Liga, wird den Film ebenfalls mitproduzieren. Die Vorbereitungen für das Projekt haben bereits begonnen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren