Samstag, 11. Januar 2020 10:08 Uhr

Nicole Kidman holte sich Rat bei Meryl Streep

Foto: Imago Imagaes / Zuma Press / Patricia Schlein/Starpress

Nicole Kidman fragte Meryl Streep um Rat, ob sie die Rolle in ‚Bombshell‘ annehmen soll. Die Schauspielerin verkörpert in dem Drama die Nachrichtensprecherin Gretchen Carlson. Der Film beruht auf wahren Begebenheiten und erzählt die Geschichte von einer Gruppe Frauen, die bei dem Sender Fox News arbeiten und den CEO Roger Ailes wegen sexueller Belästigung dran kriegen wollen.

Bevor Nicole die Rolle jedoch annahm, suchte sie vorher Rat bei ihrer ‚Big Little Lies‘-Kollegin Meryl Streep. Denn die 52-Jährige war sich keineswegs sicher, ob sie die Richtige für den Part sei. In einem Interview mit der ‚Las Vegas Review-Journal‘-Zeitung erzählte Nicole Kidman: „Ich sagte zu Meryl, ‚Mir kommen zehn andere Schauspielerinnen in den Sinn, die besser wären.‘ Das ist diese Sache, die ich immer mache. Aber Meryl schritt ein und sagte, ‚Absolut. Du solltest es tun.‘ Und weiter, ‚Du solltest ein Teil von etwas sein, das eine Zeit in der Geschichte markiert.‘ Das war der Moment, als ich geantwortet habe, ‚Ja, das ist richtig.’“

Wichtige Geschichte

Die ‚Lion‘-Darstellerin findet es wichtig, die Geschichte von ‚Bombshell‘ zu erzählen, vor allem in der heutigen Zeit vor dem Hintergrund der #MeToo und Time’s Up-Bewegungen: „Es ist eine solch wichtige Geschichte. Für mich geht es dabei um die Ausnutzung von Macht und um Missbrauch. Diese Frauen waren in der Lage, aufzustehen und darüber zu sprechen. Sie haben tatsächlich eine massive Veränderung in Gang gebracht. Auch wenn es sehr komplizierte Themen sind, die wir behandeln, glaube ich, dass wir es in ‚Bombshell‘ in einer sehr unterhaltsamen und tiefgründigen Art und Weise tun.“

Dies sei außerdem alles aus der weiblichen Perspektive erzählt, so Nicole weiter.

Das könnte Euch auch interessieren