Freitag, 21. September 2018 13:12 Uhr

Nicole Kidman und Ralph Fiennes gehen auf Schatzsuche

Nicole Kidman und Ralph Fiennes sollen in einem Film über einen angelsächsischen Schatz mitspielen. Die 51 Jahre alte Schauspielerin hat ein „schwieriges“ Drehbuch von Moira Buffini gelesen, bei dem es sich um eine Adaption von John Prestons Roman ‚The Dig‘ handelt.

Nicole Kidman und Ralph Fiennes gehen auf Schatzsuche

Foto: Joe Alvarez

Die fiktive Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten aus dem Jahr 1939, während derer ein königlicher Grabraum in Sutton Hoo in Suffolk im Südwesten Englands, der Stätte von Friedhöfen aus dem sechsten und frühen siebten Jahrhundert, entdeckt wurde.

Kidman erzählte der Tageszeitung ‚Daily Mail‘, dass das Drehbuch „sehr stark von der Beziehung zwischen Edith Pretty, der das Land in Sutton Hoo gehörte, und Basil Brown, dem Archäologen, der die Entdeckung machte, handelt.“

Darum geht’s

In der Romanversion, die zeitlich kurz vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs spielt, liegt die verwitwete Bäuerin Edith in ihrer Annahme richtig, dass die Versteinerungen auf ihrem Land verborgene Schätze beinhalten, aber nach der Entdeckung hat sie mit viel Eifersucht und gedrückter Stimmung zu kämpfen. Sollte sich das Leinwandpaar für die Filmversion der Geschichte zusammentun, wird sich für die ‚Moulin Rouge‘-Darstellerin ein Lebenstraum erfüllen, da sie schon immer mit Fiennes vor der Kamera stehen wollte. Auch deshalb hofft sie, dass die Dreharbeiten bereits im nächsten Sommer beginnen werden.

„Ich will schon mein ganzes Leben lang mit ihm arbeiten“, erklärte Kidman. „Die britische Filmindustrie hat mir meine großartigsten Rollen gegeben, also möchte ich es gerne machen.“ Die Regie soll Simon Stone übernehmen, während Gabrielle Tana, die bereits mit Fiennes an unzähligen Projekten zusammengearbeitet hat, die Produzentenaufgabe zufällt. Der Fund in Sutton Hoo ist angeblich die größte angelsächsische Entdeckung, die jemals in Großbritannien gemacht wurde. Ein Friedhof beherbergt ein unverändertes Schiffsgrab, das bis ins frühe siebte Jahrhundert zurückdatiert wurde und wegen seiner Größe und Vollständigkeit bis heute als einer der unglaublichsten Einzelfunde in England gilt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren