„Icon Award“Oscar-Museum ehrt Julia Roberts als „Ikone“

dpadpa | 16.07.2022, 09:04 Uhr
Mehr als nur eine Schauspielerin: Julia Roberts soll als «Ikone» geehrt werden.
Mehr als nur eine Schauspielerin: Julia Roberts soll als «Ikone» geehrt werden.

Vianney Le Caer/Invision via AP/dpa

„Pretty Woman“, „Notting Hill“ und „Erin Brokovich“: Julia Roberts gehört seit langem zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen in Hollywood. Nun soll sie mit einem besonderen Award geehrt werden.

Das 2021 eröffnete Academy Museum in Los Angeles will „Pretty Woman“-Star Julia Roberts (54) mit einem Ehrenpreis auszeichnen und als „Ikone“ würdigen.

Die Oscar-Preisträgerin („Erin Brockovich“) soll den „Icon Award“ Mitte Oktober entgegennehmen, teilte die Museumsleitung am Freitag (Ortszeit) mit. Sie habe in ihrer langen Karriere „ikonische Figuren und unvergessliche Rollen“ gespielt, würdigte Museums-Chefin Jacqueline Stewart die Schauspielerin. Der Preis wird an Künstler vergeben, die einen „bedeutsamen, weltweiten kulturellen Einfluss“ haben.

Weitere Stars geehrt

Auch der britische Regisseur Steve McQueen („12 Years a Slave“) und die schottische Schauspielerin Tilda Swinton („Grand Budapest Hotel“) sollen für ihre Verdienste um den Film geehrt werden.

Die Oscar-Preisträgerinnen Halle Berry und Lupita Nyong’o, Filmproduzent Jason Blum und Drehbuchautor Ryan Murphy werden bei der zweiten jährlichen Academy Museum Gala am 15. Oktober 2022 die Show mitgestalten, bei der die Stars für ihre unschätzbaren Beiträge zum Film geehrt werden sollen.

Julia Roberts: Ihre 10 berühmtesten Filme

1989: Magnolien aus Stahl
1990: Pretty Woman
1991: Hook
1994: Prêt-à-Porter
1999: Notting Hill
2000: Erin Brockovich
2001: Ocean’s Eleven
2010: Eat Pray Love
2013: Im August in Osage County
2016: Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel