05.02.2020 23:35 Uhr

Oscars: Das 25.000-Dollar-Monstrum ist ausgerollt

Matt Petit / ©A.M.P.A.S.

Das Spektakel fand auch dieses Jahr statt und wurde wieder für Dutzende Fotografen inszeniert: Das Ausrollen des riesigen Roten Teppich zu den 92. Oscars vorm Dolby Theatre am Hollywood Boulevard in Los Angeles.

Der Teppich wird immer am Mittwoch vor der großen glamourösen Gala mit großem Brimborium ausgelegt. Das Ganze nennt sich „Roll Out“ und leitet die heiße Phase der Umbauten zu den 92. Academy Awards ein. Das gigantische, fast 5000 qm große Plastikplanendach, das vor möglichem Regen schützt, ist installiert, die Tribünen für rund 700 Fans und Pressevertreter sind auch fast fertig. Das Areal vor dem Dolby Theatre hält insgesamt rund 3.300 Sitz- und Stehplätze bereit.

Oscars: Das 25.000-Dollar-Monstrum ist ausgerollt

Matt Petit / ©A.M.P.A.S.

Das Teppich-Monstrum besteht natürlich aus vielen Bahnen und Teilen, ist ingesamt rund 10 Meter breit und ca. 275 Meter lang. Die Nahtstellen werden verschweißt, damit keiner der rund 1500 Stars, Promis und Filmschaffenden drüberstolpert. Das Purpurrot des Teppichs wird gerne als sogenanntes „Academy Rot“ bezeichnet, durch ihn soll die Haut und Garderobe der Stars im Scheinwerferlicht besonders gut zur Geltung kommen, heißt es.

Die amerikanische Teppichfirma American Turf and Carpet fertigt den Teppich aus Nylon seit 1992 jedes Jahr neu. Das Material soll allein 25.000 Dollar kosten.

Oscars: Das 25.000-Dollar-Monstrum ist ausgerollt

Robert Gladden / ©A.M.P.A.S.

Seit wann gibt’s rote Teppiche?

Eine Woche lang ist der stark befahrene Straßenabschnitt auf dem Hollywood Boulevard auch in diesem Jahr wieder komplett gesperrt. Alle wollen hin, nur wenige haben Glück, die geballte Ladung Weltstars zu erleben. Denn für die Oscar-Berichterstattung bewerben sich jedes Jahr um die 700-800 Medien weltweit, drei Viertel der Bewerber werden abgelehnt.

Übrigens gibt es Rote Teppiche der Neuzeit schon seit 1922. Theater-Impresario und Schauspieler Sid Grauman hat ihn für die Uraufführung von „Robin Hood“ im Egyptian Theatre in Hollywood erstmals verlegen lassen. 1961 feierte der rote Teppich dann auch bei den Oscars sein Debüt – und seitdem überhaupt nicht mehr wegzudenken. Was da passiert ist manchmal spannender als in der stundenlangen Show.

Oscars: Das 25.000-Dollar-Monstrum ist ausgerollt

Matt Petit / ©A.M.P.A.S.