Im Kino„Pornfluencer“: Kommt da eine neue Generation Influencer?

Paul VerhobenPaul Verhoben | 30.07.2022, 20:29 Uhr
Pornfluencer
Andreea und Nico aka Jamie Young und Nico Nice

@ Edition Salzgeber

Pornfluencer – das sind die neuen Influencer, über die niemand spricht, die aber trotzdem jeder kennt. Denn die Plattform Onlyfans ist allgegenwärtig. Jamie Young und Nico Nice haben als Porno-Paar im Internet ein Vermögen gemacht.

Andreea und Nico aka Jamie Young und Nico Nice aka youngcouple9598 sind ein Paar und drehen seit 2018 zusammen Pornos. Sie war mit 18 noch Jungfrau, als sie von Nico beim Shoppen angesprochen wurde. Jetzt leben sie ihren Traum unter Palmen im Steueridyll Zypern. Doch wie sieht es hinter der Fassade aus?

Joscha Bongards beeindruckender Dokumentarfilm beginnt als sex-positives Porträt und wird zunehmend zu einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit Liebe, Scham, Beeinflussung und Erfolg. Aus einem geplanten Film über Pornos wird letztlich ein Film über eine toxische Beziehung…

Pornfluencer
Andreea und Nico aka Jamie Young und Nico Nice

@ Edition Salzgeber

Aufgekündigte Freundschaften und Distanz zur Familie

Als das Filmteam sie das erste Mal trifft sind beide 22 und 25 Jahre alt. Auf Zypern öffnen sie die Türen zu ihrer gemieteten Villa, die trotz großzügiger Wohnfläche und Fitness-Studio eine karge Kulisse bietet.

„Ich habe im Internet gegoogelt, was man machen könnte.
Im ersten Monat haben wir direkt 10.000 Euro verdient.“
(Nico)

Die beiden präsentieren sich als erfolgreiche Geschäftsleute mit eigenen Websites und zukünftige Self-Made-Millionäre, die über eine schlichte Google-Suche im Porno-Business gelandet sind. Bei den eigenen Dreharbeiten übernimmt Nico stets den technischen Aufbau und die Regie, Andreea danach die Video-Bearbeitung.

Das äußerst lukrative Geschäft fordert besonders von Andreea persönliche Opfer, etwa in Form von aufgekündigten Freundschaften und der großen Distanz zu ihrer Familie, Porno ist gesellschaftlich immer noch stigmatisiert. Nico hingegen erfährt deutlich mehr Zuspruch und scheint seinen großen Traum zu leben.

Kamera-Sex ist Arbeit

Trotz aller Pärchen-Romantik entpuppt sich der Sex als trockene Arbeit. Im Interview geben Andreea und Nico schließlich den Schlüssel zu ihrem Erfolg preis: ihre Morgen-Routine der „Selbstaffirmation“ – einer Methode zur psychologischen Optimierung und positiveren Ausrichtung der eigenen Gedanken. Je weiter die Beobachtung voranschreitet, desto klarer wird, dass auch extrem toxische Kräfte wirken.

„Ich tue alles sofort, was Nico mir sagt.“
(Jamie)

Ihre eigenen Wahrheiten und die ständige Bestätigung ihrer Liebe scheinen trotzdem jeden Zweifel zu überwiegen.

Wenn sich Schuld und Scham verflüchtigen

Regisseur und Co-Drehbuchautor Joscha Bongard sagte über seinen Film: „Ich gehöre vermutlich zu der ersten Generation, die seit ihrer frühen Jugend mit Internet-Pornografie aufgewachsen ist. In meiner Rolle als Konsument war ich in den letzten Jahren davon fasziniert, wie die Paar-Pornografie sich aus dem Amateurporno heraus professionalisierte und gleichzeitig die Pornodarstellenden Social Media für sich entdeckten. Mein Interesse weckte dabei nicht nur, dass die Darstellenden sich dort selbst promoteten, Einblicke in ein „normales“ Privatleben gaben und sich zu verschiedensten Themen äußerten, sondern auch, dass sie dort andere Produkte bewarben.“

Mehr zum Film: Was läuft falsch im Pornogeschäft?

Ist dies eine neue Generation Pornostars? Eine neue Generation Influencer? Und ist die Paar-Pornografie, die konsensuelle Pornoproduktion, die ethische Revolution der Pornoindustrie? Bongard weiter: „Ich wollte eine sex- und porno-positive Geschichte erzählen, da ich es für äußerst wichtig erachte, dass Sexualität und Pornographie entstigmatisiert werden. Dass die Schuld und die Scham sich verflüchtigen, die viele Menschen beim Ausleben von Sexualität haben.“

„Pornfluencer“ ist in ausgewählten Kinos zu sehen. Und ja, die beiden sind noch zusammen, arbeiten jetzt in Prag…