Mittwoch, 31. August 2016 09:57 Uhr

Promi Big Brother: Mario Basler als Nr. 3 bestätigt

„Defensiv-Spiel oder Offensive im Kampf um den Sieg? Ex-Fußballprofi Mario Basler (47) zieht am kommenden Freitag, 2. September (20:15 Uhr, SAT.1) als Bewohner in die härteste Herberge Deutschlands ein.

Promi Big Brother: Mario Basler als Nr. 3 bestätigt

In „Promi Big Brother“ sieht Basler durchaus Parallelen zu seinem Fußballerleben: „Ich habe viele Staffeln verfolgt. Jetzt selbst dabei zu sein, ist großartig. Ich stelle mir das ähnlich vor wie ein Trainingslager, nur da gab es halt einen Fernseher.“ Dieser wird dem 47-Jährigen während seiner WG-Zeit am meisten fehlen: „Das liegt nicht nur an den Fußball-Ergebnissen, sondern auch an den Nachrichten, die man nicht bekommt. Gerade in der heutigen Zeit, wo jeden Tag so viel passiert“, sagt Basler.

Alles zu „Promi Big Brother“ auf einen Blick gibt’s hier!

Seine neue Mannschaft, auf die er im „Promi Big Brother“-Haus zum ersten Mal treffen wird, will der ehemalige Nationalspieler aber nicht anführen: „Ich werde mich bestimmt nicht als Kapitän oder Ähnliches aufdrängen. Ich bleibe, wie ich bin, sage immer, was ich denke und der Rest interessiert mich relativ wenig. Was ich jedoch ekelhaft finde, ist Lästern hinterm Rücken.“

Promi Big Brother: Mario Basler als Nr. 3 bestätigt

Und wen wird der Kicker während seines Aufenthalts am meisten vermissen? „Natürlich meine Familie. Ich bin jetzt vor einem halben Jahr Opa geworden. Dann zwei Wochen mein Enkelchen nicht zu sehen, meine Kinder, meine Freundin und auch Freunde, das ist nicht so toll.“ Mit Mario Basler verspricht es, auch nachts im Haus nicht ruhig zu werden: „Die Zuschauer werden sich freuen, denn ich schnarche laut. Meinen Mitbewohnern kann ich nur empfehlen, Ohrenstöpsel mitzunehmen.“

Zwei Wochen lang dreht sich für die Bewohner in Deutschlands ungerechtester Wohngemeinschaft alles um Privilegien und Entbehrung, um Status und Bedeutungslosigkeit. Moderator Jochen Schropp wird die tägliche „Promi Big Brother“-Live-Show aus Köln präsentieren. Die Neue an Schropps Seite: Schauspielerin Désirée Nick. Sie wird in gewohnt charmant-süffisanter Art das Geschehen im Haus kommentieren.

Fotos: SAT.1

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren