Freitag, 8. Dezember 2017 12:46 Uhr

Quentin Tarantino: Sein „Star Trek“-Film wird nicht jugendfrei

Quentin Tarantinos ‚Star Trek‘ wird offenbar nicht jugendfrei. Nachdem der ‚Pulp Fiction‘-Regisseur seine Ideen für die nächste Geschichte der Raumschiff Enterprise mit J.J. Abrams teilte und scharf darauf war, Regie zu führen, behauptet ‚Deadline‘, dass Tarantino sich bereits mit einigen Drehbuchautoren getroffen hat.

Quentin Tarantino: Sein "Star Trek"-Film wird nicht jugendfrei

Foto: FayesVision/WENN.com

Der ‚Kill Bill‘-Filmemacher besteht jedoch auf eine nicht jugendfreie Zensierung – und Paramount und Abrams sollen angeblich den Forderungen zugestimmt haben. Die großen Blockbuster sehen normalerweise zu, dass sie keine höhere Zensierung als PG-13 (in Deutschland entsprechend Freigegeben ab 12 Jahren) erhalten, um mehr Zuschauer zu erreichen. Tarantinos Filme erhielten aufgrund ihrer starken Obszönität und Gewalt in Amerika meistens eine R-Zensur, so dass in Deutschland eine Freigabe ab 16 Jahren erfolgte. Somit könnte dieser mutige, neue Schritt erwirken, dass auf der Brücke der Raumschiff Enterprise bald ein anderer Ton herrschen wird.

Diskussionen um Handlung

Neusten Berichten zufolge soll der Regisseur für mehrere Stunden die Idee für die Handlung des Films mit den Drehbuchautoren, darunter auch Mark L. Smith, diskutiert haben. Smith gilt nun als Favorit, das Skript zu schreiben. Besonders bekannt ist er durch seine Arbeit an dem epischen Western ‚The Revenant‘, welcher Leonardo DiCaprio seinen ersten Oscar als bester Schauspieler einbrachte, nachdem er jahrelang immer wieder Nominierungen erhielt, jedoch mit leeren Händen nach Hause ging.

Neben Smith standen auch Lindsey Beer (‚Godzilla vs. King Kong‘) und Drew Pearce (‚Iron Man 3‘) zur Diskussion. Tarantino befindet sich zudem an den Vorbereitungen für einen Film über Charles Manson, an dem er bereits arbeitete, bevor der Kultführer im November starb.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren