Freitag, 3. Mai 2019 23:05 Uhr

Quentin Tarantino: „Star Trek“ und das Murmeltier Phil

Filmemacher Quentin Tarantino (56) lässt bekanntlich ‚Star Trek‘ wieder zum Leben erwecken. Nun verriet er Neues zum Produktionsprozess. Und das Wenige verrät vor allem ganz viel über das Innenleben eines Stars seines Kalibers.

Quentin Tarantino: "Star Trek" und das Murmeltier Phil

Foto: FayesVision/WENN.com

Quentin Tarantino hat sich schon 2017 entschieden, sich nach all seinen blutigen Filmgemetzeln auf der Erde den in großen Teilen noch unerforschten Weiten des Weltalls zu widmen. Wie der Film aufgebaut ist und was den Zuschauer erwarten wird, ist noch nicht bekannt. Der Meister hat im Interview mit ‚Slashfilm‘ aber etwas verraten und das in eine besonders prosaische Form gegossen: „ Das Drehbuch ist geschrieben. Und wenn ich nach ‚Once Upon A Time In Hollywood‘ wie Punxsutawney Phil wieder mein Haupt gen Sonne neige, dann nehmen wir die Gespräche dazu wieder auf.“

Mit Punxsutawney Phil meint Tarantino das berühmte Murmeltier aus der gleichnamigen Stadt im US-Bundesstaat Pennsylvania. Das wird jedes Jahr mit großem Tamtam aus dem Winterschlaf geholt.

Heißt also, der Star-Regisseur  hat an dem letzten Großprojekt vier Monate im Schneideraum zugebracht, pausiert dann noch etwas – und will womöglich nicht genervt werden.

Tarantinos neuer Film “Once Upon A Time In Hollywood“ mit Brad Pitt (55) und Leonardo DiCaprio (44), läuft am 15 August in den Kinos an und wird zuvor im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes laufen.

Verrückte Idee

Der geplante Sci-Fi-Filmstreifen sorgt – trotz der üblichen und berüchtigten Tarantinoschen Geheimhaltung- jetzt schon für Aufsehen. Star-Trek-Schauspieler Karl Urban äußerte sich schon zu Tarantinos Skript und nannte seine Idee “verrückt”. Es ist auch noch nicht klar ob der schräge Regisseur Quentin  selbst im Film mitwirken wird. Denn er ist ja dafür bekannt, dass er selbst ab und zu in seinen Filmen einen Cameo-Auftritt einnimmt.

Man darf also sehr gespannt sein, was sich der berühmte Pulp-Fiction-Regisseur mal wieder ausgedacht hat und mit was er uns demnächst wieder überraschen wird. Bekanntlich arbeitet er ja mit blutrünstigen Ausbrüchen, skurrilen Dialogen und einem durchgehend bitterbösen Humor.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren