Donnerstag, 16. Januar 2020 07:32 Uhr

Quentin Tarantino will seine „Star Trek“-Idee verfilmen

imago images / MediaPunch

Quentin Tarantino möchte seine ‚Star Trek‘-Idee verfilmt sehen. Der Filmemacher hatte kürzlich das Drehbuch für eine neue Fortsetzung des Franchise-Reboots an Produzent J.J. Abrams geschickt. Auch wenn er das Zepter nicht mehr selbst in der Hand hält, hofft er trotzdem, dass der Film realisiert wird.

Er teilte dem Online-Magazin ‚Collider‘ mit: „Ich glaube, es könnte gut sein, dass sie den Film umsetzen, aber ich denke nicht, dass ich Regie führen werde. Es ist eine gute Idee. Sie sollten es definitiv machen und ich komme gerne mal vorbei und gebe Anmerkungen zum ersten Rohschnitt.“

Der 56-Jährige hatte stattdessen viel Zeit und Mühe in ‚Once Upon a Time in Hollywood‘ gesteckt und großen Spaß daran, eine Geschichte über’s Filmgeschäft zu kreieren. „Es war einfach so schön, einen Streifen über die Filmindustrie zu drehen, und dann festzustellen, dass die Filmindustrie ihn mag. Bei verschiedenen akademischen Events waren eine Menge alter Hasen vor Ort, und ihnen gefiel der Streifen richtig gut.“

Positives Feedback

Quentin Tarantino berichtete, wer ihm unter anderem positives Feedback gegeben hatte: „Richard Rush war der Meinung, dass wir die 60er Jahre gut eingefangen hatten. Schauspieler wie Monte Markham, Sharon Farrell, Rita Moreno und einfach all diejenigen, die […] die in den Film involvierten Leute kannten […]. Sie waren begeistert und das war echt cool zu hören.“

Offenbar haben sich die Bemühungen des ‚Inglorious Basterds‘-Regisseurs gelohnt, ‚Once Upon a Time in Hollywood‘ wurde vor zwei Tagen (13. Januar) für zehn Oscars nominiert, darunter für den Besten Film und die Beste Regie.

Quentin hat sich vorgenommen, Zeit seines Lebens nur zehn Filme zu drehen, das heißt, es steht nur noch einer aus. Allerdings ist er sich noch nicht sicher, was er in diesem thematisieren will: „Ich hab keine Ahnung, was das für ein Film wird. Vorher möchte ich sowieso noch ein paar andere Dinge umsetzen.“

Das könnte Euch auch interessieren