Mittwoch, 24. Juni 2020 17:01 Uhr

Rachel McAdams: So war der erste Dreh nach der Geburt ihres Sohnes

imago images / MediaPunch

Rachel McAdams hofft, dass die Reise mit ihrem Sohn nach Island "an seiner Seele haften bleibt", auch wenn er sich nicht an die Reise erinnern wird. Die hübsche Schauspielerin und ihr Freund Jamie Linden haben ihren kleinen Jungen 2018 auf der Welt willkommen geheißen.

So sehr sie die Zeit mit ihrem kleinen Sohnemann auch genoss, freute sie sich sehr auf ihr erstes Projekt nach der Geburt. Vor allem wisse sie es zu schätzen, dass es ihr möglich war mit ihrem Kind im Schlepptau für die Dreharbeiten zu „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“ in Island vor der Kamera zu stehen.

„Ich fühlte mich wirklich glücklich“

Gegenüber „Entertainment Tonight“ erklärte Rachel: „Ich hatte im Vorfeld eine Menge Freizeit, so dass ich zu dem Zeitpunkt ziemlich bereit war, wieder zurück zu gehen. Er war fast zwei Jahre alt… aber ich meine, da ich ihn mit nach Island nehmen konnte, wird er sich an nichts davon erinnern, aber ich habe das Gefühl, dass das vielleicht ein bisschen an seiner Seele und seiner Persönlichkeit haften bleibt, also war es toll, auf Reisen zu gehen.“

Und weiter: „issen Sie, wir haben uns so lange aneinander gekuschelt, dass es wunderbar war, in die Welt hinauszugehen und gleichzeitig zur Arbeit zu gehen. Ich fühlte mich wirklich glücklich, das tun zu können.“

Rachel und ihre Familie machen das Beste aus der „schönen Zeit“, die sie inmitten der Coronavirus-Pandemie zusammen verbringen. „Ich meine, es ist eine Menge schöne Zeit, aber… es ist etwas, das Sie so nie wieder erleben werden. Es sind so außergewöhnliche Umstände, und wir machen einfach das Beste daraus“, so die “Wie ein einziger Tag‘-Darstellerin. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren